Nominierte zum Deutschen Pianistenpreis 2013

Das International Piano Forum hat die fünf Nominierten für die Vergabe des mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Pianistenpreises 2013 bekannt gegeben.

Das International Piano Forum freut sich, die fünf Nominierten für die Vergabe des mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Pianistenpreises 2013 bekannt geben zu dürfen. Nominiert sind Gabor Farkas (Universität für Musik Franz Liszt Budapest, Ungarn), Viviana Lasaracina (Royal Academy of Music London, England), Alexey Pudinov (Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Frankfurt), Edoardo Turbil (Hochschule für Musik Fiesole, Italien) und Thomas Wypior (Hochschule für Musik Detmold). Das öffentliche Konzert der Nominierten mit anschließender Preisträgerverkündung findet im Rahmen der Musikmesse Frankfurt am Freitag, 12. April 2013, um 19.00 Uhr in der Alten Oper Frankfurt, Mozart Saal, unter der Schirmherrschaft von Bundesminister Dr. Peter Ramsauer, MdB, statt.

Die fünf Nominierten haben sich nach dem Votum einer unabhängigen Vorauswahljury aus über 100 Bewerbungen aus internationalen Musikzentren wie London, Moskau, Paris, Shanghai, Melbourne und New York hervor getan. Bereits die Nominierung für den Deutschen Pianistenpreis ist eine Auszeichnung für ihr außerordentliches Können. Am 11. und 12. April wird eine international hochkarätig besetzte siebzehnköpfige Jury die den Preisträger des Deutschen Pianistenpreises 2013 ausküren.

Der Deutsche Pianistenpreis wird vom International Piano Forum in Zusammenarbeit mit den deutschen Musikhochschulen und ihren internationalen Partneruniversitäten verliehen. Karten für das Konzert mit anschließender Preisverleihung sind erhältlich unter: www.frankfurtticket.de (Ticket-Hotline 069-1340 400) bzw. direkt bei Alte Oper Frankfurt, Opernplatz 1, 60313 Frankfurt.

 

Quelle/Bild: Messe Frankfurt