Prolight + Sound: Opus für Mark Fisher und Erich Wonder

Der „Opus – Deutscher Bühnenpreis“ geht dieses Jahr an die Bühnenbildner Mark Fisher und Erich Wonder. Mit dem im Rahmen der Prolight + Sound (12.-15.3.) verliehenen Preis würdigen die Veranstalter das Lebenswerk des aus Österreich stammenden Wonder. Fisher erhält den Opus posthum in der Kategorie Technische Realisation für „The Wall 2013“. Der Ehrenpreis der Opus-Jury geht ebenfalls an den 2013 verstorbenen britischen Bühnendesigner. Die Preisverleihung findet am 12. März 2014 um 18.30 Uhr in Halle 5.0 statt. Weitere Informationen zu den Preisträgern finden sich unter www.prolight-sound.com. (Foto: Francois Dischinger)