SAE Institute Berlin zieht um

Die deutsche Niederlassung des SAE Institutes in Berlin zieht um – von Reinickendorf nach Friedrichshain-Kreuzberg. Der neue Campus der Medienschule eröffnet zum Start des Wintersemesters im September 2016. Auf insgesamt 2.000 m² bietet das SAE Institute Berlin dort offen gestaltete Lernbereiche mit Workstations für alle Fachbereiche, ein Radiostudio, ein Greenscreen-Studio sowie Arbeitsplätze für Studentenprojekte. Zudem finden sich am Campus Tonstudios auf einer Fläche von insgesamt 300 m², mit sieben Regie- und vier Aufnahmeräumen.

Das SAE Institute wurde 1976 in Sydney gegründet und hat sich seitdem zum weltweit größten privaten Bildungsanbieter im Sektor Medienproduktion mit 53 Standorten in 28 Ländern entwickelt. 1988 eröffnete die Bildungseinrichtung ihre nach München zweite deutsche Niederlassung in Berlin. Mittlerweile ist das SAE Institute in Deutschland an neun Standorten vertreten: Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart.

Ein Video gibt erste Einblicke in den Umbau: www.youtube.com/watch?v=ezEzcMWH0FU

www.sae.edu