Schweizer Händler besuchen B&S GmbH

Die B&S GmbH in Markneukirchen begrüßte am vergangenen Wochenende einige ihrer Schweizer Blasinstrumentenhändler zu einem Besuch des Werks.

Bei der B&S GmbH in Markneukirchen waren am vergangenen Wochenende  einige Schweizer Blasinstrumentenhändler zu Besuch. Am Sonntag den 13. Juni begrüßte die B&S-Werkskapelle die MI-Händler mit zünftiger Blasmusik. Dabei hieß sie der Vorsitzende Geschäftsführer Gerhard Meinl herzlich willkommen.

 

In bester Stimmung bei vogtländischem Festessen erfuhren die Händler der Schweizer B&S Center Ausführliches über die Philosophie des Unternehmens:  Alle Gattungen an Blechblasinstrumenten stellt die B&S in herkömmlicher, handwerklicher Art her. Bei hundertprozentiger Fertigungstiefe kann die Entwicklung der Instrumente selbst bestimmt werden. Und durch die Zusammenarbeit mit Profimusikern entstünden so Instrumente auf höchstem Niveau, heißt es beim Hersteller. Dies stellte Carl Lenthe unter Beweis, der den Besuchern den Weg der Entwicklung der B&S-Meistersinger-Posaunenserie an der MS14K erläuterte.

 

Am Montag folgten eine ausführliche Firmenführung sowie Schulungen zu den Top-Verkaufsprodukten der B&S-Trompetenlinie. Die Gäste seien außerdem erstaunt gewesen als sie hörten, dass vor dem Zweite Weltkrieg Vincent Bach aus New York seine Schallstücke in Markneukirchen bezog, berichtet das Unternehmen.