Session eröffnet Megastore in Walldorf

Vergangenes Wochenende eröffnete Session Music seinen neuen Megastore in Walldorf. Rund 600 Gäste aus der Branche kamen zum Preopening am Freitagabend.

Es war ein gelungenes Preopening vor Ort in Walldorf. Mehr als 600 geladene Gäste aus der MI-Branche, Wirtschaft und Lokalpolitik waren gekommen, um die Eröffnung des neuen Session gebührend zu feiern. Der Megastore steht nur wenige Meter entfernt, in Sichtweite der alten Gebäude, und wurde symbolisch mit einem Gang vom altem zum neuen Laden eingeweiht.

 

Zuvor hatten sich alle Gäste in den Räumen des alten Session-Gebäudes eingefunden und wurden dort von Session-Gründer Harry Schubkegel begrüßt. Er hatte das Unternehmen 1979 in Wiesloch gegründet und 2009 an die neue Gesellschaft S-Music mit ihren Geschäftsführern Udo Tschira und Thomas Reinhart verkauft. Für Schubkegel, nach dem die neuen Eigentümer das Bistro "Harry's" im Neubau benannt haben, erfülle sich nun "ein Lebenstraum": „Mein Baby wächst und wächst", sagte er stolz. Für Franz Schobert, der bereits seit 28 Jahren für Session tätig ist, bekommt das Unternehmen nun zwar eine andere Dimension, doch das Wesentliche bleibt gleich: "Es sind die Menschen, die es tragen", so Schobert.

 

Angeführt von der Band "Blassportgruppe" marschierte die Festgesellschaft danach vom alten zum neuen Session-Gebäude. Geschäftsführer Thomas Reinhart begrüßte dort die Gäste und wies darauf hin, dass man in den vergangenen Jahren im Spagat zwischen traditionellem Einzelhandel und E-Commerce die Umsätze kontinuierlich habe steigern können. Diese Entwicklung solle nun im neuen Haus fortgeführt werden. Architekt Armin Wolf  vom Büro Jöllenbeck und Wolf gab einen Überblick zur Planung und Entstehung des Neubaus und ging dabei auf die hohen ökologischen Ansprüche ein:  Derzeit laufe die Zertifizierung nach dem Schweizer Minergy-Standard.

 

"Prägend für das alte Session war die Leidenschaft für die Musik", sagte Geschäftsführer Udo Tschira. Das bleibe auch im Neubau mit seiner Architektur, "die für ein Musikhaus einzigartig ist", erhalten: „Die Menschen, die hier zusammenkommen, sind dieselben", erklärte Tschira.

 

Als Ehrengast war Sänger Xavier Naidoo nach Walldorf gekommen. "Das sind paradiesische Zustände", sagte Naidoo in seiner Laudatio. Der Star zeigte sich schwer beeindruckt und zog den Vergleich zu einem Fünf-Sterne-Hotel. „Ihr habt alles richtig gemacht", lobte er die Macher und versprach schmunzelnd: „Ich werde euch weiter empfehlen." Im Anschluss nutzen die Gäste ausgiebig Gelegenheit, sich die neuen Räumlichkeiten und Abteilungen anzusehen oder sich mit Kollegen und Bekannten aus der Branche auszutauschen.

 

 

Am Samstag öffnete der neue Session Megastore dann für alle Kunden seine Türen. Auf über 3.000 Quadratmetern präsentiert der neue Laden auf zwei Stockwerke verteilt Instrumenten, Musikequipment, trendige Mode oder Produkte der Marke Apple. Über 13.000 Produkte können direkt vor Ort angesehen, angefasst oder ausprobiert werden. Noch bis zum 11. Mai läuft die Eröffnungswoche mit vielen Angeboten sowie einem umfangreichen Konzert- und Rahmenprogramm.