SOMM: 20.000 Euro für den Musiker-Nachwuchs

Die SOMM – Society Of Music Merchants e. V. fördert zum wiederholten Male SchoolJam – Deutschlands größten Nachwuchswettbewerb für junge Nachwuchs- und Schülerbands. Das Projekt zur Förderung der Musik an Schulen sowie zur Unterstützung junger Nachwuchsbands erhält eine Förderung von 20.000 Euro. Die von der SOMM für 2015/16 zur Verfügung gestellte Fördersumme wird von SchoolJam für die Organisation, Bewerbung und Umsetzung von zwölf Live-Konzerten verwendet.
„Das aktive Musizieren und die Musikkompetenz in der Gesellschaft zu stärken und weiter auszubauen, ist unser erklärtes Ziel. Musikinstrumente und Musikequipment sind notwendig für die Entwicklung unserer Gesellschaft und deren Ideale. Dies ist unser Leitbild und es gilt heute wie morgen“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM. „Wir unterstützen das Projekt SchoolJam bereits im siebten Jahr, weil wir uns des hohen Stellenwerts des aktiven Musizierens in unserer Gesellschaft und der damit verbundenen Verantwortung bewusst sind. Es geht hierbei um das geistige und kulturelle Leben in Deutschland, dessen Förderung – aufgrund fehlender Investitionen durch die öffentliche Hand – immer mehr durch privatwirtschaftliches Engagement übernommen wird.“

Gerald Dellmann, 1. Vorsitzender SchoolJam e. V.: „Wir wollen Schulen, Schülerinnen und Schülern einen Anreiz bieten, Musik-AGs ins Leben zu rufen und Schülerbands zu gründen. Dank der Förderung der SOMM gelingt es uns, Jahr für Jahr mehr als 120 junge Bands live auf die Bühne zu bringen. Diese sollen dann wieder Vorbild für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sein.“

www.somm.eu