Taylor Guitars plant Eigenvertrieb in Europa

Stellenanzeigen auf der Website von Taylor Guitars deuten darauf hin, dass der Gitarrenhersteller ab 2011 seine Produkte in Europa selbst vertreiben wird.

Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Taylor Guitars ab Januar 2011 seine Instrumente in Europa und Großbritannien selbst vertreiben will. Aktuell sind auf der Taylor-Website einige Stellenangebote zu finden, in denen der Gitarrenhersteller aus Kalifornien Personal für den Customer Service, einen EU- Logistik-Manager sowie Gitarren-Servicetechniker und Verkaufspersonal für ein Unternehmen in Niederland sucht.

In den Stellenanzeigen heißt es zudem: “Ab dem 1. Januar 2011 wird Taylor Guitars den Vertrieb für Europa selbst in die Hand nehmen und dazu eine eigene europäische Niederlassung errichten. Das neue Taylor Vertriebsunternehmen wird sowohl über ein eigenes Lager als auch eine Verkaufs- und Marketingabteilung verfügen.“ Zudem werde die Service- und Reparaturabteilung dafür sorgen, dass alle Taylor-Kunden und -Händler die gleichen Markenerfahrungen und Serviceleistungen angeboten bekommen, welche die Marke auf dem US-Markt so stark gemacht haben.“


Die Jobangebote für das Verkaufsteam liefern weitere Informationen. Darin sucht Taylor Guitars nach Verkaufsmitarbeitern für ganz Europa. Diese sollen zukünftig die Geschäftsbeziehungen zu den Fachhändlern in festgelegten Verkaufsgebieten managen. Zu den Vertriebsgebieten gehören der Annonce zufolge Deutschland, Frankreich, Skandinavien, Spanien und BeNeLux.

Erst im Jahr 2008 hatte Taylor Guitars überraschend den Vertrieb in Deutschland gewechselt und ging von Meinl zu Fender.

 

 


Anzeige
Taylor-Gitarren
"Taylor" 30 Jahre Innovation und Leidenschaft" erzählt, wie aus bescheidenen Anfängen im American Dream eine Firma entsteht, in der heute mehr als 70.000 Gitarren pro Jahr gebaut werden.
mehr