Theaterstück über Wenzel Meinl

Zum 200. Geburtstag der Wenzel Meinl GmbH wird ein Theaterstück aufgeführt, das von der Geschichte des Geretsrieders Instrumentenherstellers inspiriert ist.

Passend zum 200-jährigen Bestehen der Wenzel Meinl GmbH hat Jelena Zinnecker ein Theaterstück für die Loisachtaler Bauernbühne geschrieben. „Alles Blech“ ist von der Geschichte der Geretsrieder Musikinstrumentenmanufaktur inspiriert.

 

In dem Stück vertreibt es den Kommerzienrat Anton Wenzel aus Graslitz im Sudetenland auf einen Bauernhof in Dorfing bei Wolfratshausen. An sechs Abenden im Mai wird dieses Stück nun in Geretsried aufgeführt.

 

Unabhängig davon veröffentlicht das Geretsrieder Heimatmuseum eine historische Schrift über die Industriepioniere der Stadt. Zu diesen zählen auch Anton Wenzel und Anton Meinl, die ihre Instrumente inzwischen mit dem Markennamen „Melton“ international verkaufen.

 

Foto: Gerhard A. Meinl, Geschäftsführer der Wenzel Meinl GmbH (2.v.r.) bei der Requisitenübergabe für das Heimatmuseum in der alten Bunkerwerkstatt in Geretsried