Thomann ist "Versender des Jahres"

Im Rahmen der Eröffnungsgala des Deutschen Versandhandelskongresses in Wiesbaden wurde das Musikhaus Thomann mit dem Preis „Versender des Jahres“ ausgezeichnet.

Im Rahmen der Eröffnungsgala des Deutschen Versandhandelskongresses wurde das Musikhaus Thomann mit dem Preis „Versender des Jahres“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung fand am 28. September 2010 im Kurhaus Wiesbaden statt.

 

Preisträger in dieser Kategorie waren in den letzten Jahren bekannte Namen wie Tchibo, Globetrotter oder Conrad. Der von einer Fachjury vergebene Preis würdigt herausragende unternehmerische Leistungen, die eine Messlatte für die gesamte Branche sind und Impulse für die Zukunft geben.

 

„Wir fühlen uns sehr geehrt, diesen renommierten Preis entgegen nehmen zu dürfen“, sagt Firmenchef Hans Thomann. „Aber irgendwie hat uns diese Auszeichnung auch überrascht – denn wir haben doch gar nichts Besonderes gemacht. Wir versuchen einfach nur, unseren Job so gut wie möglich zu machen.“

 

Hans Thomann weiter: "Für dieses Streben erwarten wir keine Auszeichnungen. So freut es uns natürlich umso mehr, wenn wir dann unerwartet einen Award bekommen – vor allem, wenn man sich plötzlich den ganz Großen dieser Kategorie gegenüber sieht."

Selbst wenn es das Familienunternehmen bereits seit 50 Jahren gebe – fertig sei man nie, denn es wären immer wieder  Dinge zu verbessern. "Wir haben den Anspruch, unseren Kunden das Beste zu bieten", erklärt Thomann.

 

Aktuell befinde man sich schon mitten in den Vorbereitungen fürs Weihnachtsgeschäft. "Zum Glück steht unsere neue Logistik dafür bereit", sagt der Presiträger. Diese ist ungefähr vier Mal so groß wie die alte und soll daher helfen, zukünftig keine Engpässe entstehen zu lassen.

"Auf den 5.200 Quadratmetern der alten Logistik zieht jetzt unser neues Service-Center ein", berichtet Thomann. "Dort können wir Reparaturen zukünftig noch schneller ausführen."

 

Auch im Ladengeschäft in Treppendorf gab es dieses Jahr wieder viel Neues. "Wir haben eine spezielle Abteilung für Classic Drums eröffnet und die Studioabteilung komplett umgebaut", berichtet der Firmeninhaber. Außerdem habe man zur Erstellung von Website-Inhalten ein eigenes Multimedia-Studio eröffnet, um die Instrumente im Internet auch in Bild und Ton präsentieren zu können.

"Zudem wurde der Servicebereich ausgebaut", sagt Thomann. "Polen und Tschechien sind neu dazugekommen. Und für andere Länder haben wir den Service erweitert."