„Ursprung des Klangs“ bei Sonor

Die erste von insgesamt sechs Stationen legte die neue, von Sennheiser, Neumann und Lawo/Innovason initiierte Seminar-Roadshow „Ursprung des Klangs“ am 5. Juni 2012 in Bad Berleburg ein.

Die erste von insgesamt sechs Stationen legte die neue, von Sennheiser, Neumann und Lawo/Innovason initiierte Seminar-Roadshow „Ursprung des Klangs“ am 5. Juni 2012 in Bad Berleburg ein.


Zu Begin führte Sonor-Produktionsleiter Rainer Dreisbach die Seminarteilnehmer in einem Werkrundgang durch den gesamten Fertigungsprozess. Den Abschluss hierzu bildete ein Abstecher in das Sonor-Museum. Weiter ging es mit einer Perfomance im Sonor-Showroom, wo Schlagzeuger Stephan Emig demonstrierte, welche Klangvielfalt sich den von Sonor gefertigten Instrumenten entlocken lässt. Den tontheoretischen Part zu Emigs Drum-Demonstration steuerte Tonmeister Marcel Babazadeh bei, der aus dem Portfolio von Innovason eine „Eclipse GT“-Konsole nach Bad Berleburg mitgebracht hatte. Der Nachmittag gehörte dem Sound-Spezialisten Norbert Ommer, der in seinem Vortrag die Begriffe „Sounddesign“ und „Klangregie“ erläuterte. Bei der Mikrofonierung der Schlaginstrumente sorgten in Bad Berleburg ausgewählte Mikrofone aus dem Portfolio von Sennheiser für eine perfekte Klangabbildung.



Ties-Christian Gerdes, Geschäftsführer der Sennheiser Vertrieb und Service GmbH & Co. KG: „Nicht zuletzt dank des musikalischen Könnens von Stephan Emig war in Bad Berleburg zu erleben, wie variantenreich ein versierter Schlagzeuger sein Instrument zum Klingen bringt. Mithilfe des Modularsystems der 8000er Serie lassen sich sämtliche perkussiven Klangnuancen in fein abgestufter Dynamik optimal einfangen. Seit mehr als 60 Jahren sind Mikrofone von Sennheiser ein Synonym für den perfekten Sound – wie bei Sonor ist unsere Leidenschaft für guten Klang in jedem unserer Produkte zu hören!“


Stefan Althoff, Geschäftsführer der Sonor GmbH & Co. KG, verabschiedete die Teilnehmer: „Wir danken allen Gästen, die uns heute in Bad Berleburg besucht haben. Es war ein interessanter Tag mit angeregten Gesprächen, und ich hoffe, dass jeder von Ihnen eine Vielzahl neuer Eindrücke gewinnen konnte, die für Ihre Arbeit als Audioprofis bereichernd sein können.“ Die erste Etappe der Reise zum „Ursprung des Klangs“ wurde mit Bravour absolviert – interessante Gastgeber sowie hoch qualifizierte Referenten werden im September 2012 fraglos auch an den weiteren Stationen des bis dato einzigartigen Sound-Trips (www.ursprung-des-klangs.de) für bereichernde Erlebnisse sorgen!



Ursprung des Klangs – weitere Stationen:
17. September: Braunschweig, Schimmel
25. September: Hamburg, Schellong Osann
27. September: Berlin, Jazz Institut

 

Quelle/Bilder: Sennheiser

Foto Mitte: Norbert Ommer