Wenzel Meinl bekam NAMM-Milestone-Award

Im Rahmen der NAMM Show ehrte der amerikanische Verband die Firma Wenzel Meinl aus Geretsried für ihr 200-jähriges Bestehen.

Im Rahmen der diesjährigen NAMM Show in Anaheim,Kalifornien ehrte der Musikwirtschaftsverband NAMM die Firma Wenzel Meinl. Anlass hierfür war das 200-jährige Bestehen des Geretsrieder MI-Herstellers.

 

Vor 2000 Besuchern verlieh die NAMM an hundert Firmen so genannte „Mile Stones“. Mit der Auszeichnung werden regelmäßig Firmenjubiläen von 50 Jahren und älter geehrt. In diesem Jahr war die älteste Firma 400 Jahre alt: Asano Gakki aus Japan. An zweiter Stelle folgte die Wenzel Meinl mit 200 Jahren.

 

Wenzel Meinl sei stolz, auch vor deutschen bzw. europäischen Kollegen die 200 Jahre erreicht zu haben, heißt es aus Geretsried. Der Blechblasinstrumenten-Hersteller ist vor Grotrian Steinweg mit 175 Jahren und Schimmel-Pianos mit 125 Jahren angeführt worden. Ebenfalls erwähnt wurde Selmer Paris, dessen Präsident Patrik Selmer zusammen mit Gerhard A. Meinl viele Jahre den Europäischen Musikwirtschaftsverband geführt hat.