Yoel H. Gamzou besuchte Meinl

Dirigent Yoel Gamzou besuchte Meinl, um das D´Addario Spiralnotenbuch SB18S64 entgegen zu nehmen.

Yoel Gamzou besuchte das Firmengelände von Meinl in Gutenstetten. Hier nahm der Gründer und Dirigent des „International Mahler Orchestra“ das D´Addario Spiralnotenbuch SB18S64 entgegen.

 

Seit sieben Jahren rekonstruiert Gamzou die unvollendete 10. Symphonie von Mahler und benutzt dazu das Spiralnotenbuch von D´Addario. Dem Vertrieb zufolge hat es für diesen Orchestersatz die beste Aufteilung und ist außerdem im Ringbuch gebunden.

 

Die Weltpremiere des unfertigen Meisterwerks von Mahler wird das „International Mahler Orchestra“ als Abschlusskonzert am 5. September 2010 in der größten Synagoge Berlins als Höhepunkt des Jüdischen Kulturtage Festivals unter Anwesenheit der Schirmherrin Bundeskanzlerin Angela Merkel uraufführen. „Wir wünschen ihm viel Erfolg dabei und alles Gute für die Zukunft“, heißt es bei Meinl.

www.internationalmahlerorchestra.com/