Branchenvertreter treffen sich auf der CITES-Konferenz

Im Rahmen der am 17. August gestarteten CITES-Konferenz in Genf, versammelte die NAMM über 100 Schlüsselakteure, um Richtlinien zu diskutieren, die sowohl die Erhaltung der Arten als auch die internationale Musikaktivität unterstützen.

Auf der CITES-Konferenz der Vertragsparteien (CoP18) in Genf, der Konferenz über den internationalen Handel mit gefährdeten wildlebenden Pflanzen- und Tierarten, hat die NAMM mehr als 100 Schlüsselakteure zusammengebracht, um ein Verständnis für die Bestrebungen des Artenschutzes und die politische Komplexität für Musiker und Musikinstrumentenhersteller zu erlangen. Zu den Gästen des Treffens gehörten, Beamte der CITES-Verwaltungsbehörde, Naturschutzorganisationen und Vertreter der Musikindustrie.

Das Programm umfasste Präsentationen und Diskussionen zu den laufenden Nachhaltigkeitsanstrengungen, Instrumentenherstellungsprozessen und Genehmigungsverfahren sowie die Verwendung des CITES-Musikinstrumentenzertifikats für global reisende Musiker.

Die Veranstaltung brachte nicht nur die auf der CoP anwesenden Stakeholder zusammen, sondern auch stimmberechtigte Delegierte der Convetion und führende Naturschutzorganisationen, die zusammenarbeiten, um neue Strategien zu entwickeln, die sowohl Nachhaltigkeit als auch internationale kulturelle Aktivitäten unterstützen. „Die Verbindung zwischen CITES und Musikinstrument ist eindeutig ein Thema von großem Interesse. Dies war ein produktiver Beginn der Gespräche, die in den nächsten zwei Wochen fortgesetzt werden sollen“, sagte Betty Heywood, Director of International Affairs der NAMM.

Mitausrichter des Treffens waren American Federation of Musicians of the United States and Canada, ANAFIMA - Brazilian Music Industry Association, Argentinian Association of Musical Instruments Manufacture, Association of British Orchestras, Australian Music Association; Bundesverband der deutschen Musikinstrumentenhersteller e.V., C.F. Martin & Co., Collings Guitars, Confederation of European Music Industries (CAFIM), Dismamusica, Fender Musical Instruments Corporation, ForestBased Solutions LLC, French Musical Instrument Organisation (CSFI), International Alliance of Violin and Bow Makers for Endangered Species, International Association of Violin and Bow Makers, International Federation of Musicians, International Wood Products Association, Japan Musical Instruments Association, League of American Orchestras, Live Performance Australia, Madinter Trade, Music Industries Association, National Association of Music Merchants (NAMM), Orchestras Canada; Paul Reed Smith, PEARLE, The Recording Academy, The SOMM - Society of Music Merchants e. V., Symphony Services Australia und Taylor Guitars.

Auf der CoP18 wird in den kommenden Tagen auch über die Außnahmeregelung für Musikinstrumente mit Palisander entschieden.