CASIO-Bechstein-Kooperation geht weiter: Neue Celviano-Modelle angekündigt

CASIO kündigt den Markteintritt von zwei neuen Celviano Grand Hybrid Digitalpianos im Herbst 2019 an.

Die neuen Modelle GP-510 und GP-310 kombinieren die Vorteile digitaler und akustischer Flügel und wollen mit ihrer optimierten Klangerzeugung und dem neuen Lautsprecher-System für ein noch authentischeres Spielgefühl als ihre Vorgänger-Modelle sorgen. Ebenfalls bald verfügbar ist das Digitalpiano AP-710 aus der Celviano Serie.

Im Jahr 2015 stellte CASIO mit den Digitalpianos GP-500 und GP-300 die ersten Modelle der Celviano Grand Hybrid Reihe vor, welche den Klang, die Tastatureigenschaften und das Spielgefühl eines Konzertflügels reproduzieren und für ein Spielerlebnis sorgen sollen, wie man es nur von einem akustischen Flügel kennt. Eigens für die neue Digitalpiano-Serie wurde von CASIO die AiR Grand Sound Source entwickelt, um das charakteristische Klang- und Resonanzverhalten eines Konzertflügels bestmöglich nachzuahmen. Zusätzlich können die Klangeigenschaften von drei legendären Konzertflügeln originalgetreu erlebt werden: Berlin Grand, Hamburg Grand und Vienna Grand.

Der Klang des Berlin Grand wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Unternehmen C. Bechstein - welches eine 160-jährige Geschichte im Klavier- und Flügelbau hat - entwickelt.

Bei beiden neuen Celviano Grand Hybrid Modellen GP-510 und GP-310 wurde die AiR Grand Sound Source Klangerzeugung und die Anschlagdynamik weiter verbessert, um ein noch differenzierteres und expressiveres Spiel sowohl im Pianissimo- als auch im Fortissimo-Bereich zu ermöglichen. Zusätzlich wurde das Lautsprecher-System neu konzipiert, um ein noch voluminöseres und authentischeres Klangbild zu erzeugen.

Wie auch die Modelle GP-500 und GP-300 verfügen die neuen Digitalpianos GP-510 und GP-310 über die Natural Grand Hammer Action Tastatur: Die Kombination aus Fichtenholz-Tasten (wie sie auch in C. Bechstein Flügeln verwendet werden) und einer innovativen Hammermechanik - die nach dem Prinzip einer Konzertflügelmechanik konzipiert wurde – trägt wesentlich zum Spielkomfort des Musikers bei.