ISE 2021 wird in den Juni verschoben

Nach Gesprächen mit der Branche haben die Veranstalter der ISE entschieden die Fachmesse vom 2. bis 5. Februar in den Juni zu verschieben. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Dazu soll es auch ein virtuelles Angebot geben.

Mit RISE Digital wird die ISE ein Programm mit verschiedenen Content- und Networking-Veranstaltungen über das gesamte Jahr hinweg anbieten, das die Live-Show unterstützen soll.

Integrated Systems Events teilte mit: „Wir beobachten die Bedingungen in Europa seit Anfang dieses Jahres und haben in Ihrem Namen hart daran gearbeitet, Gesundheits- und Sicherheitsbedenken mit Handel und Face-to-Face-Kommunikation in Einklang zu bringen. Diese beiden Faktoren haben im Laufe des Kalenderjahres an Gewicht verloren. Obwohl wir zuversichtlich und hoffnungsvoll waren, diese Show im Februar durchzuführen, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die beste Option für uns alle darin besteht, die Show bis Juni zu verschieben 2021.“

„Die Gesundheit und Sicherheit unseres Teams, der Aussteller, Industriepartner und Teilnehmer, hat für uns oberste Priorität“, sagte Mike Blackman, Geschäftsführer von Integrated Systems Events. „Angesichts der verständlichen Bedenken aller unserer Stakeholder in Bezug auf das Coronavirus und der Unsicherheit in Bezug auf Reisebeschränkungen und Lockdowns sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es nicht ratsam ist, unseren ursprünglichen Zeitplan für eine Präsenz-Messe im Februar 2021 beizubehalten.“

„Aus unseren zahlreichen Gesprächen geht hervor, dass die Branche es kaum erwarten kann, wieder zusammenzukommen und von Angesicht zu Angesicht Geschäfte zu machen. Wir haben uns verpflichtet, im Jahr 2021 eine betriebsame und sichere ISE mit persönlichen Kontakten abzuhalten. Wir sind der Meinung, dass die Verlegung der Veranstaltung in den Juni der Industrie Zeit gibt, sich anzupassen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Wir freuen uns darauf, die globale AV-Community in unserem neuen Zuhause in Barcelona zu empfangen.“

Der Vorsitzende der Fira de Barcelona, Pau Relat, kommentiert: „Die Fira de Barcelona schätzt das starke Engagement der ISE für Barcelona sehr. In so schwierigen Zeiten, wie sie es gegenwärtigen sind, wird die Entscheidung, die Veranstaltung um einige Monate zu verschieben, um die bestmögliche Ausgabe mit der größten internationalen Beteiligung von Unternehmen und Besuchern zu gewährleisten, sowohl für die Teilnehmer als auch für die Stadt sehr positiv sein. Wir werden weiter zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass eine führende Veranstaltung wie die ISE im Jahr 2021 eine großartige Premiere in ihrem neuen Zuhause in Barcelona feiern wird.“

David Labuskes, CEO von AVIXA, kommentierte: „AVIXA ist stolz darauf, als Partner von CEDIA jedes Jahr die ISE für die audiovisuelle Industrie durchzuführen. Wir unterstützen voll und ganz die Entscheidung der ISE, die erste Ausstellung in Barcelona auf Juni 2021 zu verschieben. Dies ist kein triviales Unterfangen und hat Tausende von beweglichen Teilen. Mit dieser Entscheidung bekräftigt ISE aber ihr Engagement für die Gesundheit all jener, die an solchen Veranstaltungen teilnehmen, vom Taxifahrer bis zu den Ausstellerteams. Und all diese Menschen werden sich noch mehr dafür einsetzen, Teil des Spektakels zu sein, das die ISE zu werden verspricht.“

Tabatha O'Connor, CEO von CEDIA, fügte hinzu: „Wir sind sehr darauf bedacht, uns auf der ISE 2021 wieder als Gemeinschaft zu versammeln. Die Entscheidung zur Verschiebung wurde nach sorgfältiger und gründlicher Überlegung getroffen. Wir wissen, dass die Verlegung der Messe in den Juni die erforderliche Zeit und Ressourcen bieten wird, um einen sichern Messebesuch zu gewährleisten und die außergewöhnliche Erfahrung zu bieten, für die die ISE bekannt ist, indem sie Gelegenheiten bietet, zu lernen, zu entdecken und sich von der Technologie inspirieren zu lassen, die unsere Branche voranbringt.“