PRG LEA 2020: Weitere Nominierungen bekanntgegeben

Am 30. März findet zum 15. Mal die Verleihung des PRG Live Entertainment Awards (LEA) statt. Nun wurden die Nominierten in vier weiteren Kategorien bekanntgegeben.

Stadion-Tournee des Jahres: Pyro-Spektakel, Tumult und Monster-Rock
Für den LEA 2020 in der Kategorie „Stadion-Tournee des Jahres“ sind die Konzertreisen zweier deutscher Superstar-Acts und einer Rocklegende aus den USA nominiert. Die Agentur MCT brachte das Licht- und Pyro-Spektakel von Rammstein auf die Bühnen und steht damit ebenso auf der Vorschlagsliste wie Dirk Becker Entertainment und Moschus Music für die „Tumult“-Tournee von Herbert Grönemeyer. Dritter im Bunde ist Wizard Promotions mit der Abschieds-Tournee der amerikanischen Monster-Rocker Kiss.

Arena-Tournee des Jahres: Deutschsprachige Acts unter sich
Fünf Tourneen von deutschsprachigen Acts bilden in der LEA-Kategorie „Arena-Tournee des Jahres“ das Feld der Nominierten. Gleich zweimal ist Semmel Concerts mit den Konzertreisen von Roland Kaiser und Sarah Connor vertreten. Ebenfalls auf der Kandidatenliste stehen Landstreicher Booking mit AnnenMayKantereit, Four Artists Booking mit Seeed sowie Kingstar und Boldt Berlin mit den Rappern Bonez MC & RAF Camora.

Club des Jahres: EDM als Schwerpunkt der Jury
Für die Kategorie „Club des Jahres“ hat die LEA-Jury in diesem Jahr den Schwerpunkt Electronic Dance Music gewählt. Hier gehen das Berghain in Berlin, das Bootshaus in Köln und das Gibson in Frankfurt als deutsche Kandidaten ins Rennen. Aus Österreich ist die Wiener Pratersauna und aus der Schweiz das Kaufleuten in Zürich nominiert.

Halle/Arena des Jahres: Fünf Venues aus drei Ländern sind nominiert
Auch fünf Nominierungen für die „Halle/Arena des Jahres“ sind ausgesprochen worden. Als deutsche Venues stehen die Lanxess Arena in Köln, die Mercedes-Benz Arena in Berlin und die ÖVB-Arena in Bremen auf der Liste. Die Stadthalle in der österreichischen Metropole Wien zählt ebenso zu den Preiskandidaten, während die St. Jakobshalle in Basel die Farben der Schweiz vertritt.

Neues Jury-Mitglied: Hoppe übergibt an Hoppe
In der 24-köpfigen Fachjury des PRG Live Entertainment Award hat sich mit der Veranstaltungssaison 2019 eine Änderung ergeben. Ossy Hoppe, Gründer der Konzertagentur Wizard Promotions, der dem Gremium seit fünf Jahren angehört hatte, ist nun nicht mehr dabei. Der Jury-Sitz bleibt aber in der Familie: Sein Sohn Oliver Hoppe, der mittlerweile auch als Wizard-Geschäftsführer fungiert, hat ihn übernommen

Bühnendesign in bewährten Händen
Wenn der LEA am 30. März 2020 in der Festhalle in Frankfurt am Main verliehen wird, gehört natürlich wieder eine aufwendige Bühnenshow zum Gala-Abend. Das Design liegt auch bei der 15. Preisverleihung wieder in bewährten Händen: Jerry Appelt zeichnet dafür in Zusammenarbeit mit bright! und PRG verantwortlich.

Gala-Tickets und Bahn-Sonderkonditionen
Der Vorverkauf für die Doppel-Jubiläums-Gala in Frankfurt läuft auch Hochtouren. Die Eintrittskarten zum LEA sind zum Preis von 220 Euro (inkl. MwSt., enthält Catering während der Show und Teilnahme an der Aftershow-Party) erhältlich. Mitglieder des LEA-Vereins erhalten drei Ehrenkarten und für Mitarbeiter vier ermäßigte Gala-Tickets zum Preis von 180 Euro, für BDKV-Mitglieder beträgt der Preis 196,95 Euro. Für die An- und Abreise bietet der LEA-Mobilitätspartner Deutsche Bahn den Besuchern wieder Sonderkonditionen an.

Namhafte Partner unterstützen den PRG LEA 2020
Hauptpartner des LEA sind – neben dem Eventtechnik-Ausrüster PRG (Production Resource Group), der Prolight + Sound und der Musikmesse Frankfurt – der Ticketvertreiber CTS EVENTIM sowie die Stadt Frankfurt am Main und die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Als weitere Sponsoren des PRG LEA 2020 fungieren unter anderem accente, airtango, allbuyone, Apleona HSG Event Services, bright!, Eberhard, Raith & Partner, Elements Entertainment, eps, die GEMA, GLP, Jerry Appelt, laserfabrik, Megaforce, PMS Crew Support, PPVMEDIEN, Ströer sowie die Veranstaltungsagentur hilife events, die die Verleihung bereits seit den Anfangstagen als Partner unterstützt.