Propellerhead Software präsentiert neuen CEO

Die schwedische Musiksoftwareschmiede Propellerhead – bekannt durch Produkte wie Reason, ReCycle oder Rebirth – präsentiert mit Niklas Agevik einen neuen CEO.

Im Rahmen einer geplanten Nachfolgeregelung wird Agevik am 10. Juni die Nachfolge von CEO und Mitbegründer Ernst Nathorst-Böös antreten. Ernst Nathorst-Böös bleibt Aktionär und wird Mitglied des Verwaltungsrates von Propellerhead Software. Dies folgt auf die jüngste Erweiterung des Managementteams des Unternehmens im ersten Quartal mit Sofia Juhlin als SVP für Vertrieb und Marketing und Timothy Self als Produkt-SVP.

Die Vorsitzende des Propellerhead-Verwaltungsrats Katarina Bonde sagte: „Ich bin stolz, Niklas Agevik als neuen CEO von Propellerhead Software vorstellen zu können. Niklas ist ein Unternehmer mit Erfahrung in großen und kleinen Organisationen. Er hat den richtigen Hintergrund, um das Unternehmen auf eine Expansionsreise zu begleiten, bei der wir neue Zielgruppen erreichen und gleichzeitig das Kerngeschäft hochwertiger Softwareanwendungen für Musikschaffende kultivieren. Ich möchte mich auch bei Ernst Nathorst-Böös für den Aufbau eines so außergewöhnlichen Unternehmens bedanken und begrüße ihn in seiner neuen Funktion im Vorstand, wo wir von seinem visionären Denken profitieren werden.“

„Als wir mit Propellerhead starteten und 1997 unseren ersten Software-Synth ReBirth machten, waren wir wahre Pioniere und haben Neuland betreten. Was damals ein paar mutigen Early Adopters vorbehalten war, ist heute der Weg in Studios und Schlafzimmern auf der ganzen Welt geworden, wie Musik gemacht wird. Genauso stolz wie ich darauf bin, Teil dieser Pionierarbeit zu sein, bin ich auch davon überzeugt, dass dies für Propellerhead erst der Anfang ist. Da sich meine Rolle im Unternehmen jetzt ändert, freue ich mich auf eine schnelle Expansion in neue Kundengruppen, in neue Kontexte und auf neue Plattformen. Der Hintergrund von Niklas ist perfekt für dieses Unterfangen und sein energischer, unternehmerischer Ansatz passt hervorragend zu dem, was wir als Unternehmen brauchen", sagte Ernst Nathorst-Böös.

Zu Beginn seiner Karriere verbrachte Agevik fünf Jahre bei Ericsson. Danach war er an mehreren rasanten Start-ups beteiligt. Zuletzt war er bei Instabridge, einem Unternehmen, das er in den letzten sieben Jahren gegründet und geführt hat. Die Instabridge-App hat 30 Millionen Nutzer und täglich kommen 30.000 neue Nutzer hinzu.