TRAPS goes „Made in Germany“

Der englische Schlagzeug-Hersteller „TRAPS“ verlegt seine Hauptproduktion nach Gebertshofen in der Oberpfalz. Der Umzug soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Rechtzeitig vor dem Brexit hat der englische Schlagzeug-Hersteller „TRAPS“ einige strategische Weichen für die Zukunft gestellt und die Hauptproduktion in eine neue Produktionsstätte auf dem europäischen Kontinent verlegt. Mit einem neuen modernen Werk im oberpfälzischen Gebertshofen soll für die Zukunft eine bessere Lieferfähigkeit für die europäischen Absatzmärkte erreicht werden. Mit dem Umzug der Produktion wird auch eine Erweiterung der Produktpalette einhergehen. Der Umzug soll bis Mitte/Ende Oktober abgeschlossen sein. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Lieferfähigkeit der aktuellen Modelle A400nc, A300nc, EX400, EX500 wieder gewährleistet sein.