Chris Martin kündigt Rücktritt als CEO von Martin Guitar an

Chris Martin IV Vorstandsvorsitzender und CEO von Martin Guitar hat angekündigt mit Ende seiner Amtszeit als NAMM-Vorsitzender im Juli 2021 sich auch in seinem eigenen Unternehmen vom CEO-Posten zurückzuziehen.

Er wird in die Rolle des geschäftsführenden Vorsitzenden von C.F. Martin & Co. wechseln. Die Firma verbleibt im Familienbesitz.

„Ich habe über 40 Jahre in meinem Familienunternehmen verbracht und es war eine tolle Zeit", sagte Chris Martin. „Jetzt habe ich den Punkt erreicht, an dem es für mich an der Zeit ist, in die Rolle des Executive Chairman zu schlüpfen. Ich habe Vertrauen in das derzeitige Führungsteam, weil ich weiß, dass sie das Unternehmen genauso lieben, wie ich, und ich werde während dieses Übergangs eng mit ihnen zusammenarbeiten.“ Jacqueline Renner, Präsidentin von C.F. Martin & Co., kündigte ebenfalls ihre Pläne an, am 1. Oktober 2021 in den Ruhestand zu gehen. Sie ist der Meinung, dass mit dem Wechsel von Chris Martin auch für sie der richtige Zeitpunkt für den Übergang gekommen ist. Sie wird gemeinsam mit Chris Martin an einem reibungslosen Übergangsprozess in der Unternehmensleitung arbeiten.

Martin Guitar begibt sich nun auf die Suche nach einem CEO und Präsidenten in Personalunion, der sich die einzigartige Kultur des Unternehmens zu eigen machen, sie erweitern und die Marke Martin auf der ganzen Welt weiter ausbauen soll. Die Hudson Gain Corporation wurde mit der Durchführung dieser Suche beauftragt.