GDM mit Bonuscard zur Musikmesse

Der GDM veranstaltet am Musikmesse-Samstag eine Rabattaktion. Messebesucher erhalten dann eine Bonuscard, mit der sie bei ausgewählten MI-Händlern Instrumente verbilligt einkaufen können.

Um die deutschen Einzelhändler zu unterstützen, kooperiert der Gesamtverband Deutscher  Musikfachgeschäfte (GDM) mit der Musikmesse. Am diesjährigen Musikmesse-Samstag, 4. April 2009, bekommt jeder Publikumsbesucher mit seiner Eintrittskarte zugleich eine so genannte „Bonuscard“. Mit dieser kann der Endkunde in ausgewählten Musikfachgeschäften zum einmaligen Rabatt von fünf Prozent auf den jeweiligen Händlerpreis einkaufen. Laut Verbandsmeldung gilt das Angebot bis sechs Wochen nach Messetermin.

 



„Wir hatten uns gemeinsam mit der Messe Frankfurt überlegt, wie wir dem noch immer ungebrochenen Interesse des Publikums auf der Musikmesse entgegenkommen können“, sagte Birgit Böcher, Stellvertretende Geschäftsführerin des GDM. „Als Aussteller sind die Händler auf der Veranstaltung nicht vertreten, mit der Musikmesse-Aktion können sie aber Neukunden gewinnen.“ Dieser Aspekt sei für den Verband wie auch die teilnehmenden Geschäfte am wichtigsten, selbst wenn letztere dabei etwas von ihrer Marge abtreten müssen, so Böcher. „Es ist eine eindeutige Verbandsleistung, die der Einzelne nicht hätte leisten können. Für die Gesamtheit aller beteiligten Firmen bedeutet es jedoch die große Chance zur Markterweiterung.“

 

Für die Aktion zugesagt haben bereits große Musikhäuser wie „Hieber Lindberg“ in München, „Musikhaus André“ in Offenbach, „Musikhaus Arthur Knopp“ in Saarbrücken, „Musikhaus Rudert“ in Freudenstadt“, „Musikhaus Schlaile“ in Karlsruhe  sowie das „Musikhaus Tonger“ in Düsseldorf und Köln. Weitere Informationen unter www.gdm-online.com/bonuscard“.