Gibson Brands, Inc. plant Refinanzierung

Gibson Brands, Inc. muss bis Ende Juli Verbindlichkeiten von rund 500 Millionen refinanzieren. Das Unternehmen gab bekannt dies im normalen Geschäftsbetrieb umsetzen zu wollen.

Gibson Brands, Inc. steckt in einer prekären Lage. Bis zum 23. Juli muss das Traditionsunternehmen aus Nashville, Tennessee, Anleihen im Wert von 375 Millionen Dollar zurückzahlen. Sollten diese nicht refinanziert werden, sind weitere Kredite in einem Volumen von 145 Millionen Dollar fällig. Der CFO Bill Lawrence hat vor kurzem das Unternehmen nach nur einem Jahr wieder verlassen.

Gibson Brands, Inc. gab kürzlich seine Verbindlichkeiten und die aktuelle Situation betreffend ein beschwichigendes Statement ab. Man befinde sich in einem Prozess eine neue Kreditfazilität vorzubereiten, um die Anleihen zu ersetzen. Gibson Brands, Inc. erwartet die Anleihen im normalen Geschäftsbetrieb refinanzieren zu können. Gemeinsam mit der Investment Bank Jeffries arbeite man daran den Refinanzierungs-Prozess umzusetzen.

Henry Juszkiewicz, CEO von Gibson: "Obwohl die Segmente Musikinstrumente und Pro-Audio profitabel sind und wachsen, befinden sie sich unter dem Erfolgsniveau, das wir vor einigen Jahren gesehen haben."

Die Firma konzentriere sich mit der Marke Philips auf das Consumer-Audio-Geschäft und auf Produkte, die eine größeres Potential aufweisen. Zeitgleich werden Produktsegmente, die nicht den Erwartungen entsprechen, aussortiert. Im November hatte Gibson so beispielsweise das Softwareentwicklungsstudio Cakewalk geschlossen. Gibson erwartet, dass diese Strategie innerhalb des nächsten Jahres zum besten finanziellen Ergebnis der Unternehmensgeschichte führe, und dass innerhalb weniger Jahre alle Schulden der Firma beglichen werden könnten.

Juszkiewicz: "Wir monetaresieren Vermögenswerte wie Aktienbeteiligungen, Immobilien und Geschäftsbereiche, die nicht den Erfolg erreichen konnten, den wir erwartet haben. Indem wir dieses Kapital monetaresieren, können wir Schulden reduzieren und Mittel generieren, um sie in Geschäftsbereiche zu investieren, die florieren. Es ist wichtig für unser Geschäft, zu unserem früheren finanziellen Erfolg zurückzukehren, um die besten finanziellen Rahmenbedingungen für die Refinanzierung unserer Firma zu schaffen. Mit der Refinanzierung und der Verbesserung der operativen Performance durch unsere Maßnahmen, erwarten wir, dass das Unternehmen auf Erfolg und Wachstum für die kommenden Jahre ausgerichtet sein wird."