Gitarre für bolivischen Präsidenten

Mitte September hat der spanische Gitarrenbauer Manuel Rodriguez Jr. dem Präsidenten von Bolivien, Evo Morales, eine Gitarre überreicht.

Mitte September dieses Jahres hat die Firma Guitars Manuel Rodriguez and Sons dem bolivischen Präsidenten, Evo Morales, eine klassische, handgemachte Gitarre überreicht. Die Veranstaltung zur Instrumentenübergabe hatte die spanische Handelskammer organisiert.

 

Die Gitarre ist ein offizielles Geschenk des Traditionsunternehmens und gilt als Symbol der Freundschaft und der gemeinsamen kulturellen Herkunft Spaniens und Boliviens. Mit der Gitarre sollen die musikalische Erziehung gefördert und die Musiker des südamerikanischen Landes motiviert werden. Das Instrument ist handgefertigt und besteht aus Madagaskar Rosenholz sowie kanadischem Ebenholz und Zedernholz aus Honduras. Alle Hölzer sind rund 30 Jahre alt und naturgetrocknet.

 

Für herausragende Persönlichkeiten weltweit produziert Rodriguez Guitars stets exklusive Instrumente, um damit die nationale Kultur Spaniens zu bewerben. Bereits seit Jahren war Manuel Rodriguez Sr. mit dieser Aktion weltweit unterwegs. Er verstarb Dezember 2008. Seither setzt sein Sohn Manuel Rodriguez Jr. den kulturellen Auftrag fort.