Gründer von Dolphin Music tödlich verunglückt

Rob Williams ist tödlich verunglückt. Der Mitbegründer des englischen Online-Händlers "Dolphin Music" starb nach einem Unglücksfall beim Snowboarden in der Schweiz.

Beim Snowboarden in der Schweiz ist Rob Williams am vergangenen Montag tödlich verunglückt. Williams befand sich mit einigen Freunden im Skiurlaub in den Schweizer Alpen. Der 29-jährige Brite hatte einst gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Geschäftspartner Jason Tavaria die Firma „Dolphin Music“ in Liverpool gegründet.


 
Mit Taviara und 29 anderen Unternehmern war Williams im Schweizer Ferienort Verbier unterwegs. Als die Gruppe in einen Schneesturm geriet, verloren die zwei Dolphin-Gründer den Kontakt zueinander. Per Twitter konnten die anderen Snowboarder der Gruppe zumindest Tavaria wieder finden. Williams war jedoch 20 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. 

 

Den Online-Shop „Dolphin Music" haben Rob Williams und Jason Tavaria  1999 gegründet, als sie noch studierten. Seither gehört die Firma zu den erfolgreichsten Jung-Unternehmen Großbritanniens mit einem Online-Geschäft sowie drei Einzelhandelsläden in Liverpool, Gateshead und Huddersfield.