Haus der Musik Trekel muss schließen

Wieder muss mit dem Haus der Musik Trekel aufgrund der Marktsituation ein traditionsreiches Musikhaus schließen. Zu den Gründen nimmt der Fachhändler aus Hamburg ausführlich Stellung.

Nach über 50 Jahren muss das Haus der Musik Trekel in Hamburg schließen. Das Geschäft wird am 30. September geschlossen. Auf seiner Website schreibt das Musikhaus: „Wir sind unendlich traurig, unser Unternehmen, wie es unsere Eltern vor über 50 Jahren gründeten und wir in den letzten Jahren weiter führten, nun schließen zu müssen. Wir haben einen großartigen Kundenkreis, wir haben jede Menge Aufträge, wir haben in unserem örtlichen Ladenlokal einen regen Kundenbesuch. Wir haben ein umfassendes Netzwerk, die besten MitarbeiterInnen, die man sich denken kann und natürlich unser Herzblut, mit dem wir unser Unternehmen füllen. Und dennoch reicht das nicht aus, um unsere Existenz zu sichern.
Voraus geschickt sei: Wir sind Teil einer Entwicklung, die dazu geführt hat, dass vor uns schon jede Menge anderer Musikgeschäfte geschlossen haben. Wie viele Geschäfte unserer Art gibt es denn noch in Deutschland? Sowohl dem inhabergeführten Einzelhandel als auch der Kultur geht es zu großen Teilen finanziell nicht gut.“

Anschließend geht das Musikhaus ausführlich auf die Gründe in der derzeitigen Marktsituation ein, die zur Schließung geführt haben. Hier lesen Sie den vollständigen Text „Warum wir schließen“.

Der Joachim-Trekel-Musikverlag bleibt in der Hand von Maren und Uwe Trekel und wird weitergeführt.