HDE-Konsumbarometer steigt

Im April 2017 zeigt das HDE-Konsumbarometer eine ausgeprägte Wendung nach oben. Der Wert für die Verbraucherstimmung in den kommenden drei Monaten steigt um mehr als zwei Punkte.Damit seien die Rückgänge Ende des letzten Jahres nahezu vollständig kompensiert. „Die Verbraucher wollen im kommenden Vierteljahr mehr Geld in den Konsum investieren. Das liegt an der nach wie vor guten gesamtwirtschaftlichen Lage mit einem hohen Beschäftigungsstand und einer sinkenden Sparneigung“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Die weitere positive Entwicklung sei aber kein Selbstläufer. Denn in den vergangenen Monaten machte das HDE-Konsumbarometer deutlich, dass auch eine insgesamt positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung keine Garantie für ein Wachstum im Bereich Konsum sei. So war der Wert des HDE-Konsumbarometers bis zum Januar dreimal in Folge gesunken, bevor eine Erholung einsetzte.

In das HDE-Konsumbarometer fließen sechs Einzelindizes mit unterschiedlicher Gewichtung ein: Einkommen, Konsum, Sparen, Preis, Konjunktur und Zins. Hierzu werden monatlich rund 2.000 Haushalte in einer bevölkerungsrepräsentativen Stichprobe befragt.

www.einzelhandel.de