Henri Selmer Paris verhandelt über Anteilsverkauf

Das französische Familienunternehmen für Blasinstrumente Henri Selmer Paris verhandelt derzeit mit Argos Soditic über den Verkauf von Unternehmensanteilen.

Die Privatkapitalgesellschaft Argos Soditic strebt eine Mehrheitsbeteiligung an dem französischen Traditionsunternehmen Henri Selmer Paris an. Gleichzeitig sollen aber auch die Angestellten die Möglichkeit erhalten Unternehmensanteile zu erwerben. Henri Selmer Paris soll all seine Flexibilität, um in neue Projekte zu investieren, erhalten bleiben. Laut Argos Soditic wird das Geschäft von 55 Anteilseignern, die die 4. und 5. Generation der Familie Selmer repräsentieren, unterstützt.

Jérôme Selmer, CEO von Henri Selmer Paris: "Mit Argos Soditic werden wir stärker und agiler, um unsere Führungsposition weiter auszubauen. Unser Ziel ist es, unsere Transformation und das Wachstum mit unseren qualifizierten Mitarbeitern und Distributoren fortzuführen, um den Erwartungen einer wachsenden internationalen Kundenbasis zu entsprechen.

Louis Gordon, Partner bei Argos Soditic, sagte: Es ist uns eine große Ehre in exklusiven Verhandlungen mit Henri Selmer Paris zu stehen, einer Kultmarke im Feld der Musik [...]. Wir sind vom Wachstumspotenzial im Kontext des verstärkten Wettbewerbs auf den internationalen Märkten überzeugt.