Ingrid Meinl als Ausbilderin geehrt

Ingrid Meinl wurde für ihre Leistungen und ihr Engagement für Auszubildende von dem „Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie“ ausgezeichnet.

Seit über 38 Jahren bildet Roland Meinl Musikinstrumente nun schon im Bereich Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandel aus. Ingrid Meinl betreut die Auszubildenden, überwacht ihre Leistungen, stellt die Ausbildungspläne zusammen und hat für Probleme, Sorgen und Anregungen ihrer Lehrlinge immer ein offenes Ohr, so der Vertrieb. Am 11. November 2011 wurde Ingrid Meinl für ihre Leistungen und ihr Engagement vom „Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie“ ausgezeichnet. „In Würdigung hoher Verdienste um die Ausbildung in der gewerblichen Wirtschaft“ verlieh IHK-Präsident Dirk von Vopelius eine Ehrenurkunde an Ingrid Meinl.

 

"Das beste Mittel gegen den Fachkräftemangel ist und bleibt die eigene Ausbildung“ erklärte von Vopelius. Wir freuen uns sehr, nahezu all unsere Lehrlinge nach der Ausbildung übernehmen und ihnen einen sicheren Arbeitsplatz bieten zu können. „Diese Auszeichnung beweist, wie wichtig es ist, jungen Menschen mit einer guten Ausbildung den Start ins Berufsleben zu erleichtern. Wir beglückwünschen Frau Meinl herzlich zu dieser besonderen Ehrung.“

 

„Unsere Auszubildenden erhalten umfangreiche Einblicke in alle Unternehmensbereiche und haben die Möglichkeit, in einer weltweit aktiven Firma zu lernen und zu arbeiten“, heißt es aus Gutenstetten. „Wir bei Meinl arbeiten nach dem Motto ‚von Musikern für Musiker’ – daher ermöglichen wir all unseren Lehrlingen kostenlosen Musikunterricht und stellen dafür auch die nötigen Instrumente.“

 

Bild: Leiter Fachbereich Berufsausbildung Udo Göttemann, Ingrid Meinl, IHK-Präsident Dirk von Vopelius