Keith Emerson erhält Frankfurter Musikpreis 2010

Der Keyboarder Keith Emerson erhält den Frankfurter Musikpreis 2010. Die Verleihung findet einen Tag vor Start der Musikmesse statt.

Keith Emerson erhält den diesjährigen Frankfurter Musikpreis. Der Preis wird dem Keyboarder anlässlich der Musikmesse am 23. März 2010 im Frankfurter Römer verliehen. Das Kuratorium des Frankfurter Musikpreises zeichnet Emerson als innovativen Künstler aus, der sowohl durch seine Musik die Grenzen der Genres durchbrochen als auch durch sein Keyboardspiel die Technik der elektronischen Tasteninstrumente entscheidend beeinflusst hat.

 

Der Frankfurter Musikpreis ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro dotiert. Er wird vom Bundesverband der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller und der Messe Frankfurt gestiftet. Die Verleihung des Preises findet durch den Kulturdezernenten der Stadt Frankfurt, Prof. Dr. Felix Semmelroth, statt. Die Laudatio wird Greg Lake, Mitglied von Emersons wichtigster Band Emerson, Lake & Palmer, sprechen. Der Keyboarder selbst wird während der Preisverleihung ein exklusives Konzert geben.