Klavierbauer nicht auf der Musikmesse

Der Bundesverband Klavier e.V. hat in seiner letzten Mitgliederversammlung beschlossen, im Jahr 2009 auf eine offizielle Teilnahme an der Musikmesse 2009 in Frankfurt zu verzichten.

Die Mitglieder des Bundesverbandes Klavier e.V. werden im kommenden Jahr nicht auf der Musikmesse in Frankfurt vertreten sein. Diesen Entschluss fassten die Teilnehmer auf der letzten Verbandssitzung. Laut Burkhard Stein, dem Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Deutschen Klavierhersteller, ist dieser Entscheidung eine über viele Monate geführte Diskussion innerhalb des Verbandes vorangegangen. Eine eigens hierfür gegründete Arbeitsgruppe hatte die Aufgabe, zusammen mit Vertretern der Messe ein neues Konzept für die Messeteilnahme der deutschen Klavierproduzenten im Jahre 2009 zu entwickeln. Schlussendlich war für eine grundlegende Änderung die Zeit nicht ausreichend.

 

Daher beschloss der BVK, als Verband auf eine offizielle Teilnahme an der Musikmesse 2009 in Frankfurt zu verzichten. Letztlich bleibt aber jedem Mitglied des Verbandes die Entscheidung offen, dennoch an der Musikmesse teilzunehmen. Allerdings zeigt eine aktuelle Befragung der Mitglieder, dass nahezu alle deutschen Klavierhersteller dem Beschluss des Verbandes folgen und auf der Musikmesse 2009 nicht ausstellen werden.

 

Bis 2010 soll zwischen dem Verband und der Messe Frankfurt ein neues Messekonzept für den Pianosalon erarbeitet werden, so dass Stein heute davon ausgeht, dass der Verband im folgenden Jahr 2010 mit vielen seiner Mitglieder wieder in Frankfurt vertreten sein wird.

 

In einer ersten Stellungnahme der Musikmesse heißt es:

"Das Fehlen der Klavierhersteller aus den Reihen des Bundesverbandes Klavier e.V. auf der Musikmesse 2009 bedauern wir sehr. Die schwierige wirtschaftliche Lage und die Stellung des Klaviers als hochpreisiges Konsum- und Kulturgut haben sicher zu dieser  Entscheidung beigetragen.

 

Akustische Klaviere werden auf der Musikmesse 2009 trotzdem vertreten sein. Zirka 15 internationale Unternehmen werden verteilt in vier  Hallen ausstellen. Für die Veranstaltung 2010 planen wir zusammen mit dem Bundesverband Klavier e.V. neue und veränderte Präsentationsformen der akustischen Klaviere auf der Musikmesse."