Klavierhaus Labianca kooperiert mit Gymnasium

Das Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg und das Klavierhaus Labianca haben eine Bildungspartnerschaft vereinbart.

Das Grimmelshausen-Gymnasium in Offenburg und das Klavierhaus Labianca haben eine Bildungspartnerschaft vereinbart. Ziel dessen ist es, die kulturelle Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen.

Durch die Kooperation soll die Musik als tragende Säule der Kultur insgesamt gestärkt werden, besonders das Instrument Klavier als Basisinstrument einer umfassenden Musikerziehung den Schülern nahe gebracht und zugänglich gemacht werden. Geplant sind so z.B. Betriebsbesichtigungen, Vorträge, außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Konzerte und Ausstellungen sowie Praktika, die den Jugendlichen Einblicke in die Klaviermechanik und den Klavierbau geben sollen.

Nicht nur die Musiker des Gymnasiums werden den Kontakt zu dem unmittelbar benachbarten Unternehmen Labianca zu nutzen wissen, auch für die physikalische Abteilung der Schule bieten sich vielfältige Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der Akustik an. Kurze Besuche sind wegen der unmittelbaren Nähe sogar in einzelnen Schulstunden möglich.

Die Mehrzahl der Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums spielt bereits ein Instrument, viele erlernen das Klavierspiel. Künftig können diese die vorzüglichen Instrumente des Klavierhauses zum Probespiel nutzen. Es steht einzelnen Schülern weiterhin frei, die Kooperation z.B. im Zusammenhang mit der Erstellung von Referaten oder Hausarbeiten nutzen.

 

Bild: Schulleiter Dieter Kopriwa und Klavierhaus-Geschäftsführer Claudio Labianca
Fotograf: Erwin Meyer