LEA Verleihung als Auftakt zur Musikmesse 2011

Der Live Entertainment Award (LEA) wird künftig am Vorabend der Musikmesse und Prolight + Sound in der Festhalle Frankfurt am Main verliehen. Der begehrte Branchenpreis wechselt damit von Hamburg an die Mainmetropole.

Der Live Entertainment Award (PRG LEA) wechselt ab 2011 von Hamburg nach Frankfurt am Main. Mit einer Gala-Nacht in der Festhalle bildet der PRG LEA am 5. April 2011 den Auftakt zur Musikmesse / Prolight + Sound. In den vergangenen fünf Jahren war der Preis stets in der Hamburger O2 World Arena verliehen worden.

 

Mit dem Award werden seit 2006 herausragende Leistungen der Veranstaltungsbranche im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Preisträger beim PRG LEA sind die Macher des Bühnen-Entertainments: Veranstalter, Manager, Künstleragenten und Spielstättenbetreiber.

 

Die Messe Frankfurt, die Musikmesse und die Stadt Frankfurt freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband. „Der PRG LEA ergänzt die Musikmesse und die Prolight + Sound, Weltleitmessen für die Musikinstrumenten- sowie die Veranstaltungsbranche, optimal“, freut sich Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Wir sind uns sicher, dass sich aus dieser Kombination viele wertvolle Synergieeffekte für die beiden Branchen und für unsere Messebesucher ergeben.“

 

Bild (v.l.n.r.): Markus Frank, Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt; Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt; Jens Michow , Präsident des Bundesverbands der Veranstaltungswirtschaft und LEA-Geschäftsführer; Kai Hattendorf, Unternehmenskommunikation der Messe Frankfurt