Markneukirchen ehrt Gerhard A. Meinl mit "Oscar"

Der Bürgermeister von Markneukirchen, Andreas Jacob, hat die Verdienste von Gerhard A. Meinl mit dem „Oscar“ der Stadt gewürdigt.

Die Stadt Markneukirchen hat Gerhard A. Meinl für seine die Verdienste mit einem „Oscar“ gewürdigt. Bürgermeister Andreas Jacob übergab den Preis Ende Oktober an den Aufsichtsratsvorsitzenden der B&S GmbH und Vorsitzender des Bundesverbandes der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller.

 

Jacob betonte dabei, dass Meinl die einzig noch bestehende  VEB-Privatisierung in der Region des Musikwinkels im Vogtland durchgeführt und die Struktur für die gesamte Region gesichert habe. So sei die B&S GmbH Anlass und Urgrund für das Markneukirchner Gewerbegebiet gewesen. Zudem war der Instrumentenhersteller das erste Unternehmen, welches sich dort ansiedelte.

 

Darüber hinaus habe sich Meinl um den Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen verdient gemacht, als er zunächst die Vorgängerorganisation vor dem Konkurs rettete, als Vorsitzender langjährig tätig war und die Überführung in die heutige Struktur richtungweisend mitgestaltete.