Marshall startet Eigenvertrieb in den USA

Korg USA und Marshall Amplification haben sich darauf verständigt, dass Korg USA den Vertrieb von Marshall Produkten in den USA beenden wird.

Korg USA und Marshall Amplification gehen zukünftig getrennt Wege. Die beiden Firmen haben sich darauf verständigt, dass Korg USA den Vertrieb von Marshall Produkten in den USA beenden wird.

 

Korg USA war über Jahrzehnte der Distributor des Marshall Sortiment in den Vereinigten Staaten. Ab dem 1. Oktober startet der englische Amp-Hersteller sein eigenes Vertriebsunternehmen, Marshall USA, mit dem er den gesamten US-Markt bedienen will.

 

„Korg USA ist bekannt dafür Marken aufzubauen,“ sagt Korg USA Chef Joe Castronovo. „Wir sind sehr stolz auf unsere Arbeit, die wir über all die Jahre für Marshall gelesitet haben und wünschen dem Unternehmen alles Gute für die Zukunft.“ Korg USA werde weiterhin als Vertrieb für die Tochtermarken Korg, Vox und Lag Guitars tätig sein.

 

„Die Marke Marshall wurde von Korg USA immer sehr gut betreut und wir danken dem Unternehmen für die Treue, Unterstützung und die Freundschaft über all die Jahre hinweg“, erklärt Jon Ellery, Marshall’s stellv. Geschäftsführer. „Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir unsere Produkte in den Vereinigten Staaten eigenständig vertreiben und vermarkten und damit die Marke Marshall noch weiter nach vorne zu bringen.“