Merseburger Verlag feiert Jubiläum

Der älteste Kirchenmusik-Verlag feiert am 22. September sein 175-jähriges Jubiläum.

2012 ist das Merseburger-Jahr: Der älteste Kirchenmusik-Verlag feiert am 22. September sein 175-jähriges Jubiläum. Die Verlagsgeschichte begann einst sächsischen Weißenfels. Am 16. September 1837 hatte Carl Friedrich Meusel das Notenverlagsgeschäft seiner Buchhandlung eröffnet. Mit dem bald darauf publizierten Evangelischen Choralbuch des Lehrers Ernst Julius Hentschel wurde der Grundstein des kirchenmusikalischen Schwerpunktes gelegt.



In den vergangenen 2.100 Monaten ist viel Musikgeschichte geschehen, auf die Merseburger stets reagiert hat. Im Katalog des Verlags finden sich Namen wie Orlando di Lasso, Dietrich Buxtehude, Georg Philipp Telemann, Georg Friedrich Händel und Hans Chemin-Petit, mit deren Werken verschiedener Schwierigkeitsgrade das Repertoire "für Gottesdienst und Konzert" in vielfältiger Weise bereichert wird. Kirchen als Ort der aktiven Musik haben in der heutigen Zeit einen anderen Stellenwert. Daher hat der Merseburger Verlag in den vergangenen Jahren eine Ausweitung seines Programms vorgenommen. Neben Erstveröffentlichungen von Werken des Violinvirtuosen und Komponisten Louis Spohr, der von 1822 bis 1859 in Kassel lebte und weithin wirkte, erscheinen Editionen mit zeitgenössischer weltlicher Musik für verschiedene Besetzungen sowie Gesamteditionen, wie die erste Kritische Gesamtausgabe luxemburgischer Musik von Laurent Menager. Es zeigt sich, dass der Merseburger Verlag unter der Leitung von Renate Matthei, die seit 2005  Geschäftsführerin ist, sehr gut aufgestellt ist, um das geistige und musikalische Leben weitere 175 Jahre lang zu bereichern.



Der Verlag bietet Interessierten im Jubiläumsjahr die Möglichkeit, einen Einblick in das Verlagsgeschehen und die Welt der Kirchenmusik zu erhalten. Am 13. September 2012 veranstaltet der Merseburger Verlag von 10 bis 13 Uhr in seinen Verlagsräumen in der Naumburger Str. 40 in Kassel einen Tag der offenen Tür, der im Rahmen der Aktion "Zum Dialog bereit? - Aktionstag der deutschen Verlage zum Urheberrecht" des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels stattfindet. Nach dem Motto "Über die Schulter geschaut" lädt der Merseburger Verlag zu einem Rundgang durch den Verlag während der ganz normalen Arbeitszeit. Besucher können in allen Noten und Büchern stöbern und einem Vortrag zu "Notensatz und Notendruck gestern und heute" lauschen.

Was: Tag der offenen Tür unter dem Motto "Über die Schulter geschaut"
Wann: Donnerstag, 13. September 2012 von 10 bis 13 Uhr
Wo: Merseburger Verlag, Naumburger Str. 40, 34127 Kassel
Verkehrsanbindung: Buslinien 18, 19, Haltestelle Naumburger Straße

 

Quelle/Foto: Merseburger Verlag