Music Austria 2014 mit über 300 Firmen aus 18 Ländern

Mehr als 300 Firmen aus 18 Ländern präsentierten bei der Messe Music Austria 2014 vom 2. bis 5. Oktober in Ried im Innkreis die neuesten Instrumente, Noten, Zubehör- und Geschenkartikel. Aussteller und Besucher nahmen die Mischung aus Ausstellung und Rahmenprogramm positiv auf.

 

Auf den fünf Live-Bühnen gab es vier Tage lang verschiedene Musikrichtungen von Jazz, Pop und Rock über Volksmusik bis hin zu Chor- und Blasmusik. Die neue Bühne von Yamaha und Bösendorfer bot den Rahmen für Auftritte von Künstlern wie Ralf Gustke, Frank Itt, Dennis Hormes, Marlene Mairinger sowie den „DSDS“-Teilnehmern Susan Albers und Richard Schlögl.

 

Auf der Kulturland-OÖ-Bühne wurde am Sonntag das Musical „Breaking Free“ aufgeführt. Die Kooperation mit der Landesmusikdirektion Oberösterreich ermöglichte zahlreiche Fachveranstaltungen, darunter den Musikschulkongress, das Symposium für Elementare Musikpädagogik und zahlreiche Workshops. Zudem konnten die Besucher zum Beispiel die 2,05 Meter hohe und 50 Kilogramm schwere, tiefste Tuba der Welt bewundern, die spielbar und musikalisch voll einsetzbar ist.

 

Messedirektor Helmut Slezak zog ein positives Fazit: „Die Music Austria war wieder besonders hören- und sehenswert. Es freut uns, dass unsere Bemühungen in einem derart positiven Maß angenommen wurden. Es ist gelungen mit der Rieder Musiknacht die Musik in die Stadt zu tragen und so für eine besondere Atmosphäre zu sorgen.“

 

Die Messe Music Austria wird vom Veranstalter Messe Ried alle zwei Jahre ausgerichtet, zuletzt fand sie 2012 statt.

 

www.musicaustria.at