Music China 2008 in den Startlöchern

Morgen, am 9. Oktober, öffnet die Music China/Prolight + Sound Shanghai ihre Pforten. Die Veranstalter versprechen mehr Aussteller, Produkte und internationale Musikstars als in den Vorjahren.

In diesem Jahr soll die größte Messe für Musikinstrumente und Audioequipment in Asien weiter wachsen. Die Veranstalter versprechen mehr Aussteller, viele neue Produkte und einen deutlichen Zuwachs an Stars aus der internationalen Musikszene. Den Besucher erwartet im dem Shanghai New International Expo Centre über 1.100 Aussteller in sechs Hallen. Abgerundet wird die Messe durch ein umfangreiches Seminarprogramm, interaktive Musikworkshops und Auftritte bekannter Musiker.

 

Auf der Music China/Prolight + Sound Shanghai werden dieses Jahr diverse Firmen aus 22 Länder ihre Produkte ausstellen. In speziellen Gemeinschaftspavillions präsentieren sich Firmen aus Österreich, Tschechien, Frankreich, Italien, Spanien, Taiwan, dem Vereinigten Königreich und Deutschland. 

 

Brandneu ist in diesem Jahr der “Drum Circle, powered by Remo". In einem Event-Zelt auf dem Freigelände können Besucher sofort mitmusizieren, auch wenn sie keine Musiker sind. Angeleitet werden die Teilnehmer von dem Percussion-Profi und Schlagzeuglehrer Kumi Masunaga. Der Spaß soll laut Veranstalter dabei klar im Vordergrund stehen. Beim Drum Circle handelt sich um keine Lehrstunde, er folgt keinen speziell kulturell bedingten Rhythmen, sondern ist völlig frei. Neben der Firma Remo unterstützt auch KHS dieses Event.

 

Die NAMM wird ihre erfolgreiche „NAMM University“ fortsetzen. Betty Heywood, NAMM’s Director of International Affairs, wird die Session moderieren. Insgesamt sind acht Seminare, ein Forum für chinesische Händler und eine Podiumsdiskussion zu einem Top-Thema vorgesehen. Alle Veranstaltungen finden in chinesischer Sprache statt.

 

Nach den Erfolgen der vergangenen Jahre wird auf der Music China auch wieder das Drum Festival stattfinden. Das Event soll Amateur- und Profidrummer zusammenbringen und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten dem Publikum zu präsentieren. Dieses Jahr sind unter anderem am Start: Marco Minnmann, Akira Jimbo, Rafael Fernan und Michael Huang.