Musikverlag Schott verkauft sein historisches Archiv

Der in Mainz ansässige Verlag SCHOTT MUSIC GmbH & Co. KG verkauft sein historisches Archiv an ein Konsortium unter Federführung der Bayerischen Staatsbibliothek und der Kulturstiftung der Länder. Das Archiv umfasst zahlreiche Dokumente und Musikautographen dazu gehören auch Briefe berühmter Komponisten, darunter Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin, Jacques Offenbach und Carl Orff.
„Das historische Archiv des Verlags stellt ein einmaliges nationales Kulturgut dar“, teilte die Bayerische Staatsbibliothek am Montag laut dpa-Meldung mit. „In ähnlicher Größe und Geschlossenheit ist kein anderes Musikverlagsarchiv bekannt.“
Näheres über den Verkauf soll bei einer Pressekonferenz am 3. Dezember in München bekanntgegeben werden.

www.schott-musik.de