Native Instruments ernennt neuen CTO und Mitglied der Geschäftsführung

Native Instruments hat Mate Galic zum CTO sowie zum stellvertretenden Geschäftsführer neben CEO Daniel Haver ernannt. Als neues Mitglied der Geschäftsführung folgt er damit auf Firmengründer Stephan Schmitt.

Native Instruments hat einen neuen CTO. Mate Galic übernimmt diese Position bei der Berliner Software-Schmiede. Zudem wurde er zum stellvertretenden Geschäftsführer neben CEO Daniel Haver ernannt. Er ist als neues Mitglied der Geschäftsführung Nachfolger von Firmengründer Stephan Schmitt.

 

Mate Galic trat 1999 als Gesellschafter in die Firma ein, nachdem er in den neunziger Jahren die elektronische Musikszene in Europa auf vielseitige Weise mitgeprägt hatte. Seine umfangreiche Leidenschaft für Musiktechnologie mit dem Schwerpunkt auf Workflow- und Usability-Aspekten führte dazu, dass er eine zunehmend zentrale Rolle in der Produkt-Entwicklung von Native Instruments übernahm, zuletzt als Head of Product Design und Chief Strategic Officer.

 

In seiner Rolle als CTO leitet Mate Galic eine neu gebildete Gesamtabteilung, in der die Bereiche Forschung, Produkt-Design und Hardware-/Software-Entwicklung vereint wurden. Er wird dabei den Paradigmenwechsel in der Produktphilosophie von Native Instruments weiter vorantreiben - von funktionalitäts-orientierten Software-Applikationen hin zu integrierten Lösungen, bei denen sich die NI-Standards für Qualität und Flexibilität mit intelligenten Workflow-Konzepten und innovativer Interface-Gestaltung vereinen.

 

Stephan Schmitt wird sich in Zukunft vollständig auf seine Rolle in der Produkt-Entwicklung bei Native Instruments konzentrieren, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Hardware-Konzeption und auf der Weiterentwicklung der Reaktor-Plattform.