Neuer Produktionsleiter für Seiler Pianofortefabrik

Ludger de Graaff ist ab dem 16. Januar 2012 neuer Betriebs- und Produktionsleiter der Seiler Pianofortefabrik GmbH.

Am 16. Januar 2012 wird der Klavierexperte, Konzerttechniker und niederländischer „CPT meester van het vak“ Ludger de Graaff aus Düsseldorf neuer Betriebs- und Produktionsleiter der Seiler Pianofortefabrik GmbH. Der gelernte Klavier- und Cembalobauer verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung im In- und Ausland.

„Ludger de Graaff ist ein absoluter Fachmann“, sagt Daniel Kwon, Prokurist bei Seiler. „Er besitzt Erfahrung und Klavier-Wissen wie nur wenige neben ihm. Ich bin mir sicher, dass mit dieser Personalie ein neuer und erfolgreicher Abschnitt bei Seiler beginnt.“

Als Klaviertechniker und Konzertstimmer hat der 54-Jährige mit allen Pianisten und Musikern aus Klassik, Jazz, Rock und Pop gearbeitet, u.a. vertrauten Größen wie Lang Lang, Hélène Grimaud, Alfred Brendel, Keith Jarrett, Dave Brubeck oder Herbie Hancock dem Können von de Graaff. „Nun will ich meine ganze Erfahrung und mein Know-how der neuen Aufgabe bei Seiler widmen, der ich mit großem Tatendrang entgegensehe“, betont de Graaff. Er plant, die Qualität der Produktion bei Seiler weiter zu forcieren. „Das Klavier ist bereits erfunden“, weiß er, „aber man kann immer noch besser werden. Wir stellen uns dieser Herausforderung und beabsichtigen, weiterhin in der bewährten Seiler-Tradition, erstklassige Instrumente in deutscher Wertarbeit zu bauen, die bezahlbar sind.“


De Graaff will dafür den klassischen Weg der Klavierbautechnik gehen und keine Fließbandarbeit produzieren. „Ich bin bereits in Gesprächen mit renommierten Wissenschaftlern und Pianisten aus allen Bereichen der Musik, deren Wissen nutzen wir und lassen es in die neuen Flügel und Klaviere einfließen.“ Mit Ludger de Graaff wechselt bereits der zweite Klavier-Spezialist aus Düsseldorf zum Kitzinger Traditionsunternehmen. Seit September 2011 leitet Martin Wiedemann die Bereiche Vertrieb und Marketing bei Seiler. Der 45-Jährige kam aus der Geschäftsführung des Düsseldorfer Steinway & Sons-Hauses zur Pianofortefabrik. „Es ist sehr wichtig, so einen Experten wie Herrn Wiedemann im Team zu haben“, unterstreicht de Graaff. „Wir haben die gleiche Philosophie und brennen für das gemeinsame Ziel, Seiler neu am Markt zu positionieren.“



Neben Ludger de Graaff wird auch dessen Ehefrau Ilona Hartley, die lange für die Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne in Bayreuth arbeitete, bei Seiler beginnen. Sie wird bei dem unterfränkischen Unternehmen das Sekretariat für den deutschsprachigen Vertrieb steuern.