Pioneer Corp. steht vor Verkauf

Mit einem Investment von 77 Milliarden Yen - rund 600 Millionen Euro - sowie weiteren rund 25 Milliarden Yen (ca. 200 Millionen Euro) für die besehenden Anteilseigner möchte die Baring Private Equity Asia die Pioneer Corp. übernehmen.

Das Investment ist Teil des sogenannten Pioneer Revitalization Plan, der darauf abzielt dem Unternehmen Stabilität zu verschaffen, indem das Betriebskapital gesichert wird und das Unternehmen Managementunterstützung von Baring Private Equity Asia (BPEA) erhält. Über die Transaktion soll in einem außerordentlich Anteilseignertreffen am 25. Januar entschieden werden. Nach Plan soll die volle Eigentümerschaft von Pioneer im März auf BPEA übergehen.

Koichi Moriya, Präsident und CEO von Pioneer, sagte: "Ich glaube, BPEA teilt unsere Vision für eine Rückkehr zum Wachstum. Das macht sie zum besten Partner um den Pioneer Revitalization Plan zu implementieren. Meiner Verantwortlichkeit als Leiter Pioneers berücksichtigend, bin ich erst nach reichlicher Überlegung zum dem Entschluss gekommen, dass eine Allianz mit BPEA zwingend für den Erfolg des Pioneer Revitalization Plans ist. Meine Mission ist es, zu helfen, Pioneer so schnell wie möglich zu revitalisieren und das Unternehmen in eine Position zurück zu bringen, in der es Produkte und Dienstleistungen zur Freude all unserer Kunden liefern kann."