Positive Bilanz der NAMM Musikmesse Russia

Messe Frankfurt und NAMM sind zufrieden mit dem Ergebnis der NAMM Musikmesse Russia und Prolight + Sound Russia 2012. Eine Fortsetzung in 2013 ist geplant.

Mehr als 190 Aussteller aus über 18 Ländern haben auf der NAMM Musikmesse Russia und Prolight + Sound Russia 2012  dem russischen Markt ihre neuesten Produkte und das ganze Sortiment an Musikinstrumenten und Profiequipment sowie moderne Beleuchtungs-, Sound- und Installationstechnik vorgestellt.

 

Insgesamt kamen 6275 Besucher zur Messe nach Moskau. Damit wurden die Erwartungen der Organisatoren mehr als erfüllt. Unter den Teilnehmern waren Vertreter der Industrie, Hersteller, Vertriebe, Händler und Pressevertreter.

 

„Die erste NAMM Musikmesse Russia und Prolight + Sound Russia wurde konstant von Mitgliedern aller Bereiche der Musikindustrie besucht", so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. "Für viele Aussteller bedeutet die Messe den ersten Schritt in den russischen Markt. Die Veranstaltung half ihnen, ein besseres Verständnis der MI-Branche in Russland zu entwickeln. Dank unserer Kooperation mit der NAMM konnte die Messe ein breites Rahmenprogramm anbieten. Wir sind mit den Ergebnissen dieser ersten Veranstaltung sehr zufrieden und freuen uns auf die zweite Veranstaltung im Mai 2013.“

 

„Die meisten Herstellerfirmen und Weltmarken unserer Industrie suchen Wachstumsmöglichkeiten in neuen Märkten“, erklärt Joe Lamond, Präsident und CEO der NAMM. „Die Aussteller gaben uns die Rückmeldung, dass sie gute Geschäfte gemacht haben. Während ihrer vier Tage in Russland konnten sie bestehende Kontakte vertiefen und neue Kontakte knüpfen. Die Arbeit an der Messe 2013 hat bereits begonnen, so haben wichtige Aussteller signalisiert, dass sie auch zukünftig eng mit uns zusammen arbeiten und die Messe weiter ausbauen möchten.“

 

Während der offiziellen Eröffnungszeremonie gratulierte Ekaterina Chukovskaja, Staatssekretärin und Abgeordnete des russischen Kulturministeriums, den Teilnehmern zur Premiere: „Das Kulturministerium tritt offiziell als Förderer beider Veranstaltungen auf, denn wir sehen hier großes Potential. Es handelt sich um ein sehr wichtiges Event für den russischen Musik- und Kulturmarkt. Und wir hoffen, dass die lokalen Vertreter der Musikbranche von der Vielzahl an Produkten und Dienstleistungen von Ausstellern aus aller Welt so beeindruckt sind, dass es zur Entwicklung der Musikindustrie in Russland beitragen wird.“

 

Unter den Marken, die auf der NAMM Musikmesse Russia gezeigt wurden, waren bekannte Hersteller wie Yamaha, Roland, Gibson Guitar, Alhambra, Hal Leonard, PianoDisc, Karl Hoefner, Grotrian, Music Sales und Taylor Guitars.

 

Foto oben: Manuel Rodriguez Jr. (l.) und Cordelia von Gymnich