Preisleihung für JeKi-Schulen 2013

„Jedem Kind ein Instrument“ - diesen löblichen Vorsatz treibt die gleichnamige Stiftung nach Kräften voran. So vergab sie nun zum vierten Mal den Titel „JeKi-Schule“. Den ersten Platz teilten sich die Max-Wittmann-Schule in Dortmund, Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, und die Christy-Brown-Schule in Herten, Förderschule mit Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung.

Auf den zweiten Platz kam die Wiehagenschule in Werne. Die Dortmunder Max-Wittmann-Schule war Ort der feierlichen Preisverleihung. Die beiden erstplatzierten Schulen wurden für die intensive Förderung aller ihrer Schüler durch Musik und die konzeptionelle Einbettung des JeKi-Programms in die weiteren schulischen Musikangebote ausgezeichnet.

Die Wiehagenschule überzeugte die Jury mit ihrem breiten Spektrum an Ideen für eine umfassende Einbindung von JeKi in den Schulalltag. 2007 von der Kulturstiftung des Bundes, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V. unter Beteiligung der Kommunen des Ruhrgebiets, privater Förderer und der teilnehmenden Familien als Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 initiiert, wird „Jedem Kind ein Instrument“ seit dem Schuljahr 2011/12 allein durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gefördert.

www.jedemkind.de