Prof. Dr. Jörg Sennheiser übergibt Aufsichtsratsvorsitz der Sennheiser-Gruppe

Prof. Dr. Jörg Sennheiser zieht sich im Alter von 70 Jahren vom Vorsitz des Aufsichtsrats der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG zurück. Er trat 1976 in die Firma ein und trug entscheidend zu ihrem erfolgreichen Wachstum bei. Neuer Vorsitzender wird ab dem 1. Januar 2015 Dr. Frank Heinricht. Heinricht ist seit 2013 Vorsitzender des Vorstands der Schott AG und seit fünf Jahren Mitglied des Aufsichtsrates der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG.
Dr. Andreas und Daniel Sennheiser, Gesellschafter der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG: „Dr. Heinricht besitzt nicht nur eine profunde technische Expertise, er bringt auch Erfahrung in der Führung großer Familienunternehmen mit. Wir freuen uns sehr, dass er den Aufsichtsratsvorsitz der Sennheiser-Gruppe übernimmt.“
Mit seinem Rückzug vom Vorsitz des Aufsichtsrats übergibt Jörg Sennheiser die Unternehmensleitung vollständig in die Hände der dritten Sennheiser-Generation. Bereits im Juli 2013 hatten die Söhne von Prof. Dr. Sennheiser, Dr. Andreas Sennheiser und Daniel als CEOs die Gesamtverantwortung für die Sennheiser electronic GmbH und Co. KG übernommen.
„Ich habe Sennheiser immer mit dem Ziel geführt, der nächsten Generation eine kerngesunde Firma ohne Altlasten zu übergeben“, so Prof. Dr. Jörg Sennheiser anlässlich des Führungswechsels, „die Unabhängigkeit des Unternehmens ist unser höchstes Gut. Die Familie will ohne den Einfluss Dritter ihre Strategie weiter verfolgen, die auf unbedingten Kundennutzen, technische Innovationen und erstklassige Qualität fokussiert ist. Dieses Ziel habe ich immer konsequent verfolgt und es ist die Basis unseres jahrzehntelangen Erfolges über bisher zwei Generationen.“

www.sennheiser.com