Schlagwerk feiert 30. Jubiläum

Das Jubiläum feiert der Percussion-Spezialist nicht mit Pauken und Trompeten, sondern stilecht mit Cajons und Cajintos.

Schlagwerk wird 30. Und das feiert der schwabische Percussion-Spezialist mit Pauken und Trompeten. Oder besser gesagt mit Cajons und Cajintos. Denn mit dem Cajon ist Schlagwerk zu einer erfolgreichsten Manufakturen auf diesem Gebiet geworden. Dabei habe sich die sich das Unternehmen klar der Tradition verschrieben hat, ohne die Zukunft aus dem Auge zu verlieren, heißt es bei Schlagwerk.

Für das Jubiläumsjahr hat man sich etwas ganz Besonderes ausgedacht und veranstaltet den großen Schlagwerk-Contest auf Facebook. Dem Gewinner winken neben einem attraktiven Preisgeld von 3.000 Euro ein besonderer Preis in Form eines „goldenen“ Miniatur-Cajon.

Als weiteres Highlight legt Schlagwerk in diesem Jahr eine spezielle Cajon Jubiläums-Edition auf, bei der es zu jedem Cajon als Geschenk zusätzlich eine hochwertige Tasche gratis dazu gibt.

 

Als Gerhard Priel 1982 in einer kleinen Werkstatt auf der Schwäbischen Alb beginnt, umfasst sein Angebot zunächst Schlitztrommeln, Tempelblocks und Kalimbaphone. Die Entdeckung des Cajon folgt vier Jahre später. Und schon in den Neunzigern schafft das Schlaginstrument, das seine klanglichen Wurzeln in Südamerika hat, den Durchbruch auch auf den großen Bühnen dieser Welt. Qualität und Innovation handmade in Germany werden schnell zum Gütesiegel für Schlagwerk. Damals wie heute erfolgt die Fertigung der Instrumente in aufwändiger Handarbeit und mit jeder Menge Leidenschaft.

Die Werkstatt in Geislingen wird bald zu klein und Schlagwerk findet 1994 sein neues Zuhause in einer ehemaligen Kochlöffelfabrik im beschaulichen Gingen an der Fils. Von hier aus erobern die Schlaginstrumente die ganze Welt. Die Zusammenarbeit mit Profimusikern bringt immer wieder neue Entwicklungen hervor und setzt Maßstäbe in diesem Segment. Heck Sticks, Flaps, Sizzleboards oder ein speziell konstruiertes Cajon-Pedal sind nur einige Beispiele für den schwäbischen Erfindergeist.

 

Heute, mit komplett neuem Gewand in frischem Gelb, zeigt Schlagwerk sich modern, international und gut gerüstet für die nächsten 30 Jahre. "Das Kampagnen-Motto „that beats everything“ darf da ruhig wörtlich verstanden werden" sagt Firmenchef Gerhard Priel. "In Qualität, Innovation und der Leidenschaft für ein wertvolles Stück echter Handarbeit bleibt Schlagwerk auch in Zukunft ungeschlagen."

 

 

www.schlagwerk.de