Sennheiser präsentiert Geschäftsbericht 2010

Der Sennheiser-Geschäftsbericht 2010 bietet mehr als nüchterne Zahlen. Er entführt seine Leser zusätzlich in die Welt der Sinne.

DIe Sennheiser electronic GmbH & Co. KG hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2010 vorgestellt. Neben den wirtschaftlichen Informationen zum Unternehmen entführt der Bericht seine Leser bereits zum dritten Mal in die Welt der Sinne. Auf 46 Magazinseiten zeigt „Klang riechen & schmecken“, wie eng Geruchs-, Geschmacks- und Hörsinn miteinander verbunden sind – in der Wissenschaft, in der Küche, im Klub oder im Konzertsaal.



Englands bester Koch Heston Blumenthal hat herausgefunden, dass der richtige Klang das Aroma einer Speise um zehn Prozent erhöhen kann. Der Amsterdamer DJ Odo7 zeigt, wie Düfte in der Disco unsere Gefühle steuern. Jazzlegende Klaus Doldinger im Studiogespräch von der „Sinnlichkeit des Saxofons“ und der Wahl des richtigen Mikrofons. Und ein Heidelberger Dokumentarfilmer nimmt den Leser mit auf eine exklusive Expedition durch Asien, wo er mit dem „Foodhunter“, Mark Brownstein auf der Suche nach vergessenen Geschmackserlebnissen ist.


 
Sinnlichkeit, Genuss und der Luxus des reinen Hörerlebnisses ziehen sich auch durch die Onlinepräsentation des Magazins. Unter www.sennheiser-geschaeftsbericht.de liefern interaktive Grafiken wertvolle Zusatzinformationen aus der Welt der Sinne. Der animierte Film „Von klackenden Türen und zischenden Flaschen“ erzählt, wie sich Produktdesigner Düfte, Klänge und Geschmäcker der Warenwelt zunutze machen, während die Mini-Doku „Wie riechen Bässe?“ einen Einblick in das Geruchslabor des Amsterdamer Duftjockeys gestattet.