Sennheiser schließt Geschäftsjahr 2014 mit Rekordumsatz ab

Die Sennheiser-Gruppe hat ihre Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2014 vorgelegt: Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Gesamtumsatz des Audiospezialisten um 44,3 Millionen Euro auf 634,8 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von rund 7,5 Prozent. Auch der Ertrag stieg um 20,4 Millionen Euro auf insgesamt 34,7 Millionen Euro. Das Unternehmen wuchs weltweit in allen Regionen – insbesondere in Asien und Australien (APAC) verzeichnete Sennheiser ein deutliches Umsatzplus.

In der APAC-Region belief sich das Wachstum auf 30,9 Prozent. Neben der neu gegründeten Vertriebsgesellschaft für Australien und Neuseeland profitierte die Region maßgeblich von der Digitalen Dividende in Japan, der staatlich geförderten Umrüstung von drahtlosen Mikrofonsystemen zur Nutzung neuer Frequenzbereiche.

Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen etwa 85 Prozent des Gesamtumsatzes außerhalb des deutschen Marktes. Derzeit agiert die Sennheiser-Gruppe mit 21 Tochtergesellschaften, davon 18 direkte Vertriebstöchter, in über 50 Ländern weltweit. Die weitere Expansion der globalen Geschäftstätigkeit bleibe auch in Zukunft ein strategisches Ziel des Audiospezialisten.

Die Geschäftsbereiche Consumer und Professional Systems liegen mit ihren Anteilen am Gesamtumsatz nahezu gleich auf: Die Consumer Division setzte insgesamt 322,0 Millionen Euro um, Professional Systems lag mit 312,8 Millionen Euro nur knapp darunter. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten beide Bereiche noch einmal eine deutliche Umsatzsteigerung von 7,1 Prozent beziehungsweise 7,9 Prozent.

„Wir freuen uns sehr über ein erneutes Rekordergebnis“, so Dr. Frank Heinricht, Aufsichtsratsvorsitzender der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. „Angesichts der positiven Umsatzentwicklung in allen Regionen sehen wir die Ausrichtung des Unternehmens einmal mehr bestätigt.“ Auch die CEOs der Sennheiser GmbH & Co. KG zeigten sich erfreut: „Das herausragende Geschäftsergebnis ist das Resultat einer langfristig angelegten Strategie, die wir auch in Zukunft fortführen werden“, so Dr. Andreas Sennheiser. „Wir möchten uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement bedanken. Sie haben diesen Erfolg möglich gemacht“, ergänzt Daniel Sennheiser.

Insgesamt geht die Sennheiser-Gruppe für das Geschäftsjahr 2015 von einer weiteren Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr und einer anhaltend positiven Ertragsentwicklung aus. „Wir sind sehr erfolgreich in das Jahr 2015 gestartet und konnten unseren Kunden bereits erste Produkthighlights präsentieren“, so Daniel Sennheiser, „es bleibt unser Anspruch, wegweisende Produkte in technologischer Perfektion auf den Markt zu bringen, die optimal auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Aufgrund unseres bestehenden Produktportfolios und durch unsere gezielten Investitionen in die Innovation neuer Technologien verfügt Sennheiser über die besten Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen.“

www.sennheiser.com