Shure kauft Crowley and Tripp

Shure Inc. hat die Crowley and Tripp Bändchenmikrofone übernommen. Produktion und Service bleiben in den USA.

Shure Inc. hat die Crowley and Tripp Bändchenmikrofone übernommen. Der  deutschen Vertriebsgesellschaft zufolge gehörten diese bislang zu den Soundwave Research Laboratories, Ashland (Massachusetts). Gemäß der Vereinbarung gehen die Design- und Produktionsrechte sowie die gesamte Mikrofon-Peripherie und weitere wichtige Bestandteile der Crowley and Tripp Mikrofonlinie an Shure über. Demnach wird Shure die Bändchenmikrofone unter Verwendung des robusten Roswellite-Materials in Wheeling, Illinois, produzieren.


„Bändchenmikrofone waren aufgrund ihrer warmen Klangeigenschaften schon immer sehr gefragt. Allerdings waren ältere Modelle oftmals sehr empfindlich, was ihre Einsatzgebiete stark einschränkte“, sagt Scott Sullivan, Senior Director Global Product Management bei Shure. „Durch dem Kauf der Crowley and Tripp Produktlinie und ihrer Roswellite-Bändchentechnologie können wir die Anwendung von Bändchenmikrofonen, neben der klassischen Studio-Applikation, auf die Bühne ausweiten. Diese Technologie ermöglicht es uns, den charakteristischen Sound der Bändchenmikrofone mit Shure-typischer Zuverlässigkeit zu kombinieren.“

 

Laut der deutschen Vertriebsgesellschaft wird Shure die Bändchenmikrofone ausschließlich in den USA fertigen und darüber hinaus den gesamten Service und Support für die Crowley and Tripp Linie übernehmen.

 

Bild unten: Scott Sullivan, Senior Director Global Product Management bei Shure Incorporated