Steinberg und Yamaha schließen METAlliance

Die beiden Branchenriesen Yamaha und Steinberg werden zu Partnern im METAlliance Netzwerk.

Die Steinberg Media Technologies GmbH und Yamaha Corporation of Japan haben auf der Winter NAMM 2009 ihre Teilnahme an dem METAlliance Projekt bekanntgegeben.

 

„Wir sind sehr froh, uns an der METAlliance zu beteiligen“, so Kazunori Kobayashi, Steinbergs Managing Director. „Sowohl Steinberg als auch Yamaha arbeiten auf die höchsten technischen Standards hin und haben sich als Ziel gesetzt, kreativen Professionals die bestmögliche Produktqualität zu bieten. Die Zusammenarbeit mit METAlliance ist somit der logische Folgeschritt. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit mehreren Gründungsmitgliedern der METAlliance zusammen und freuen uns auf zukünftige Kooperationen mit dem Ziel, die Standards in den Bereichen Audio und Musik weiter voranzutreiben. Es ist für unsere Industrie eine sehr spannende Zeit“, so Kobayashi weiter.

 

„Von der hervorragenden Audioqualität der Steinberg Produkte einmal abgesehen, ist mir am wichtigsten, dass Steinberg eine weitverbreitete und offene Plattform geschaffen hat“, so Frank Filipetti, Produzent und Gründungsmitglied der METAlliance. Sein METAlliance Mitstreiter und Erfolgsproduzent Elliot Scheiner fügt hinzu: „Wir sind begeistert, dass Steinberg Partner der METAlliance wird.“ George Massenburg, ebenfalls Mitglied der METAlliance, sagt: „Wir sind furchtbar stolz, dass Yamaha als eine der führenden Firmen der Musiktechnologie, ein METAlliance Pro Partner wird“.