Vorstoß in eine neue Dimension

Seit Jahrzehnten bilden der Precision und der Jazz Bass von Fender das Maß aller Dinge im Tieftöner-Universum. Das dürfte auch so bleiben, dennoch bekommen die beiden erfolgreichen Modelle nun quasi Konkurrenz aus eigenem Haus. Das kalifornische Traditionsunternehmen hat kürzlich mit dem Dimension Bass ein neues Modell vorgestellt.

Optisch unterscheidet sich der Dimension Bass vom „Preci“ und vom Jazz Bass durch ein leicht verkürztes Horn. Zudem ist der Korpus ähnlich wie beim Jazz Bass asymmetrisch gestaltet. In Sachen Pickups geht man komplett neue Wege. So verfügen die Tieftöner – je nach Modell – über einen neuen Dimension Bass Humbucker. Bislang gibt es den Dimension Bass in sechs verschiedenen Ausführungen, und zwar als Vier- und Fünfsaiter.

Der American Deluxe Dimension Bass besitzt einen Korpus aus Esche und ist mit einem Ahornhals ausgestattet. Eine Bestückung mit zwei Dimension-Humbuckern ist auch möglich. Die Modelle sind in den Lackierungen Natural, Black, Cayenne oder Violin Burst erhältlich. Den Deluxe Dimension Bass IV und der Deluxe Dimension Bass V gibt es zusätzlich noch im Finish Aged Cherry Burst. Genauere Informationen zu den Spezifikationen unter:

www.fender.de