Yamaha beschließt Bau neuer Werke in Indonesien und Indien

Die Yamaha Corporation hat sich für den Bau von zwei neuen Werken in Indien und Indonesien entschieden. Mit der neuen Fabrik in Indonesien gründet das Unternehmen auch eine neue Tochtergesellschaft: die Yamaha Musical Products Asia. Für die bereits bestehende Vertretung in Indien wird zudem das Kapital erhöht. Mit dem Bau der neuen Werke reagiere Yamaha auf die steigende Nachfrage nach Musikinstrumenten und Audio-Equipment, die durch eine wachsende Mittelschicht in diesen Regionen entsteht. Das Unternehmen wolle seinen Marktanteil dort weiter ausbauen.

Yamaha investiert rund 4,5 Milliarden Yen (ca. 37,7 Millionen Euro) in die neue indonesische Tochtergesellschaft. Das Werk soll seinen Betrieb im August 2018 aufnehmen. In Indien investiert Yamaha weitere 4,9 Milliarden Yen (ca. 41,1 Millionen Euro), hier soll die Produktion in der neuen Fabrik im Januar 2019 beginnen.

www.yamaha.com